Pistorius verbrachte erste Nacht in Krankenstation

Akt.:
Hier wird Pistorius seine Haftstrafe verbüßen
Hier wird Pistorius seine Haftstrafe verbüßen
Südafrikas Paralympics-Star Oscar Pistorius hat seine erste Gefängnisnacht im Krankentrakt verbracht. Nach der Verurteilung zu fünf Jahren Haft wegen der fahrlässigen Tötung seiner Freundin sei Pistorius in einer Einzelzelle untergebracht, teilte Südafrikas Strafvollzugsbehörde mit. Mit Rücksicht auf seine Verletzlichkeit wurde der beinamputierte Sportler in den Krankentrakt eingewiesen.


Der 27-jährige Weltrekordler hatte im Februar 2013 seine Partnerin Reeva Steenkamp erschossen, weil er sie nach eigenen Angaben mit einem Einbrecher verwechselt hatte. Vor dem Bezug seiner Zelle in Pretorias Zentralgefängnis Kgosi Mampuri II habe der Verurteilte Gespräche mit einem Geistlichen und einem Psychiater gehabt, sagte der Chef des Gefängnisbezirks, Zebilon Monama, am Dienstagabend. Der prominente Häftling habe “müde und angespannt” gewirkt. Pistorius sei in den Krankentrakt eingewiesen worden. Insgesamt befänden sich derzeit neun Behinderte in der Krankenstation.

Dabei handle es sich nicht um eine ungewöhnliche Sonderbehandlung. “Es liegt in meiner Verantwortung, jede verletzliche Person zu schützen”, sagte Monama. Unter den acht Mithäftlingen von Pistorius gebe es einen, der ebenfalls Beinprothesen trage, fünf säßen im Rollstuhl, und zwei seien blind.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Preismonitor: So groß können d... +++ - Das waren die Events am Wochen... +++ - Überhitzte Solaranlage sorgt f... +++ - Saalfelden: Brutale Schlägerei... +++ - Wetter präsentiert sich ab Woc... +++ - Das war das Bartlmä-Fest in Pi... +++ - Landesfeuerwehrkommandant Leop... +++ - 22-Jähriger schlägt auf Kontra... +++ - Bischofshofen: Alkolenker über... +++ - NR-Wahl: Schnell-Partei droht ... +++ - Unbekannter Tourist stahl Geld... +++ - Leckereien beim European Stree... +++ - Die besten Bilder vom Roahax-T... +++ - Unfall in Parsch: Polizei such... +++ - Verkehr hat Salzburg fest im G... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen