Pkw-Lenker starb bei Frontalcrash in Wien

Akt.:
Mehrere Personen wurden verletzt
Mehrere Personen wurden verletzt - © APA (Archiv/Webpic)
Bei einem Verkehrsunfall in Wien-Landstraße ist Freitagmittag ein 37 Jahre alter Mann noch an der Unfallstelle gestorben. Der Lenker war mit dem Pkw einer Frau frontal zusammengeprallt. Eine 23-Jährige musste von der Feuerwehr aus dem Auto geborgen werden. Sie wurde schwer verletzt ins Spital gebracht. Auch zwei mitfahrende Kinder sowie deren Mutter wurden verletzt ins Krankenhaus eingeliefert.

Der Unfall passierte gegen 13.00 Uhr in der Leberstraße, berichtete die Feuerwehr. Warum die beiden Fahrzeuge frontal zusammenstießen, war noch unklar. Der 37-Jährige wurde noch von den Einsatzkräften mittels Rettungsbrett aus dem Fahrzeug befreit, sämtliche Wiederbelebungsversuche blieben jedoch erfolglos.

Die Lenkerin des zweiten Unfallautos und ihre Beifahrerin konnten gemeinsam mit den beiden Kindern – einem vierjährigen Buben und einem zweijährigen Mädchen – den Pkw selbstständig verlassen. Die 23-Jährige saß verletzt am Rücksitz, sie musste von Feuerwehrleuten mittels Rettungsbrett aus dem Fahrzeug gebracht werden. Die junge Frau erlitt nach Angaben der Berufsrettung schwere Verletzungen. Sie wurde ebenso wie die 30 Jahre alte Mutter und die Kinder ins Krankenhaus gebracht. Beim Vierjährigen bestand der Verdacht auf eine Fraktur, die Zweijährige erlitt beim Unfall Prellungen.

Nach Angaben der Feuerwehr wurde im Pkw der Frauen auch eine bewusstlose Katze gefunden und betreut. Als das Tier wieder zu sich kam, wurde es von der Polizei übernommen. 16 Feuerwehrkräfte waren rund eineinhalb Stunden im Einsatz, sie entfernten die Pkw von der Fahrbahn, banden ausgeflossenes Betriebsmittel und reinigten provisorisch die Straße.

(APA)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen