Pkw stürzte in OÖ 30 Meter ab – Fünf Verletzte

Akt.:
Vier Oberösterreicher und ein Wiener sind am Sonntag gegen 1.00 Uhr mit ihrem Pkw in St. Pankraz (Bezirk Kirchdorf) auf der Pyhrnpass Bundesstraße über eine Böschung etwa 30 Meter tief in den Graben gestürzt. Sie wurden zum Teil schwer verletzt in umliegende Krankenhäuser gebracht, teilte die Landespolizeidirektion Oberösterreich mit.


Die 52-jährige Lenkerin aus Hinterstoder (Bezirk Kirchdorf) geriet auf der regennassen Fahrbahn aus vorerst unbekannter Ursache mit ihrem Wagen ins Schleudern. Unmittelbar vor einer Brücke kam sie mit dem Pkw von der Straße ab, das Auto stürzte in den Graben und blieb direkt vor dem Brückenpfeiler liegen. Die Frau war nicht alkoholisiert.

Sie und die Mitfahrenden, ein 41-jähriger Wiener, eine 17- und eine 20-Jährige sowie ein 33-Jähriger aus Hinterstoder, wurden von drei Ärzten und weiterem Personal versorgt. An der Rettung und der Bergung des Fahrzeugs aus dem steilen Gelände beteiligten sich sechs Feuerwehren mit 50 Mann.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Pflegeurlaub für Haustiere: Ge... +++ - Einkaufsgenossenschaft hogast ... +++ - Henndorf: Mann zückt Pistole i... +++ - Nach Schöffenpanne: Neuerliche... +++ - Bad Reichenhall: 75-Jähriger s... +++ - Salzburger Handwerkspreis geht... +++ - Motorradfahrer rast mit 163 km... +++ - Warum wir nicht gerne mit den ... +++ - Motorrad gegen Auto: Schwer Ve... +++ - Weihnachtsbeleuchtung in der A... +++ - Kind bei Verkehrsunfall in Hel... +++ - Salzburg bringt fahrende Bibli... +++ - Rainerstraße: Mann bei Arbeits... +++ - 15. Salzburger Verkehrstage: M... +++ - Autofahrer, aufgepasst! Vorsic... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen