Polen lehnt US-Auslieferungsantrag für Polanski ab

Akt.:
Polanski entging der US-Juszit
Polanski entging der US-Juszit
Polen sieht laut dem stellvertretenden Außenminister Rafal Trzaskowski keinen Anlass, Starregisseur Roman Polanski festzunehmen und an die USA auszuliefern. Die Tat gelte in Polen mittlerweile als verjährt, sagte Trzaskowski. “Wir können jemanden ausliefern, wenn das Verbrechen auch in Polen weiter verfolgt wird, und das ist nicht der Fall.” Zudem habe das amerikanische Hilfsersuchen “Formfehler”.


In den USA wird wegen eines lang zurückliegenden Sexualdelikts gegen Polanski ermittelt. Auch ein Sprecher der polnischen Generalstaatsanwaltschaft lehnte eine Festnahme Polanskis ab. Polanski habe sich am Donnerstag bei der Krakauer Staatsanwaltschaft gemeldet und sei zu dem amerikanischen Antrag vernommen worden. Da alle seine Kontaktdaten vorhanden seien, sei eine Festnahme Polanskis “überflüssig”, sagte der Behördensprecher. Die polnische Nachrichtenagentur PAP berichtete unter Berufung auf das Justizministerium, der Antrag auf Festnahme Polanskis sei am späten Mittwochabend eingegangen.

Polanski reiste vor wenigen Tagen zur Eröffnung des Museums der Geschichte der polnischen Juden nach Warschau. Der in Frankreich geborene Sohn polnischer Juden hatte als Kind den Holocaust im Krakauer Ghetto überlebt und an der renommierten Filmhochschule in Lodz studiert. Medienberichten zufolge plant er erneut ein Filmprojekt mit Dreharbeiten in Polen.

Der 81-jährige Polanski, sowohl polnischer als auch französischer Staatsbürger, wird von der amerikanischen Polizei seit 1977 gesucht. Die US-Justiz legt ihm zur Last, damals eine Minderjährige sexuell missbraucht zu haben.

Polanski ist der US-Justiz bereits einmal knapp entronnen: Im Herbst 2009 war er auf dem Weg zum Zurich Film Festival bei der Einreise in die Schweiz festgenommen worden. Nach seiner “provisorischen Auslieferungshaft” wurde er mit elektronischen Fußfesseln in den Hausarrest entlassen. Im Juli 2010 lehnte die Schweiz den Auslieferungsantrag ab. Nach knapp einem Jahr war Polanski wieder frei.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Verkehr hat Salzburg fest im G... +++ - Leogang: Rot-Kreuz-Mitarbeiter... +++ - Frau stürzt bei Brand in Hallw... +++ - Unwetter: Chiemsee Summer und ... +++ - NR-Wahl: Schnell-Liste tritt m... +++ - Berndorf: 35-Jährige bei Sturz... +++ - Sturm wütet in Salzburg: Knapp... +++ - Person in Salzburg-Lehen aus S... +++ - Drei Verletzte bei Brand in He... +++ - Neun Personen beim Atrium West... +++ - Notorischer Salzburger Kunstdi... +++ - VCÖ-Bahntest: Silber für Salzb... +++ - Postings in rechtsextremem For... +++ - Pfarrwerfen: Fünf Verletzte be... +++ - Summer Fusion: Freiluftparty i... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen