Polizei ertappt Spritdiebe auf frischer Tat

Akt.:
1Kommentar
Die Männer hatten Treibstoff aus einem Lkw abgelassen (Symbolbild).
Die Männer hatten Treibstoff aus einem Lkw abgelassen (Symbolbild). - © dpa/dpaweb/dpa/Patrick Seeger
In der Nähe von St. Georgen im Pinzgau beobachtete ein aufmerksamer Pinzgauer am Donnerstag, wie mehrere Männer auf einer Baustelle Treibstoff von einem LKW abzapften. Er verständigte die Polizei. Diese konnte unweit der Baustelle zwei Fahrzeuge anhalten. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten rund 100 Liter Sprit in Kanistern.

Insgesamt saßen in den beiden Fahrzeugen sechs Personen. Alle sind Mitarbeiter einer Baufirma aus dem Pongauer. Unter ihnen befand sich auch der Eigentümer der Baufirma, ein 35-jähriger Bulgare. Die Bauarbeiter gaben laut Polizei Salzburg an, auf der Baustelle arbeiten durchzuführen.

100 Liter Treibstoff sichergestellt

Bei der Durchsuchung der Autos stellten die Beamten vier Kanister mit zirka 100 Liter Treibstoff und drei neue Saugschläuche. Gegenüber der Polizei gab der Eigentümer der Baufirma an, dass er den Treibstoff sowie die Saugschläuche nehmen darf. Er hätte das mit dem Polier der Baustelle abgeklärt. Die Polizisten überprüften das, eine derartige Einwilligung gab es nicht.

Die Kanister und Saugschläuche wurden sichergestellt, die Männer werden bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Oberndorfer Krankenhaus: Hofra... +++ - Wieder zahlreiche Einbrüche in... +++ - Opposition will Auskunft über ... +++ - Stadt Salzburg beschließt Reko... +++ - Niki-Pleite: Eurowings will Ni... +++ - Landtagswahl: Sepp Schellhorn ... +++ - Hochkönig: Lehrer verletzt nac... +++ - Wetter ab dem Wochenende wiede... +++ - Niki-Pleite: Acht Flugverbindu... +++ - Amazon & Co.: Neue Betrugsmasc... +++ - Swap-Prozess: Urteil liegt jet... +++ - Bischofshofen: 51-Jährige rett... +++ - Auffahrunfall mit vier Autos s... +++ - Harald Preuner nun offiziell B... +++ - Autoknacker treiben ihr Unwese... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel