Polizei löscht Brand mit Cola und Apfelsaft

Die Polizisten konnten den Brand vor Eintreffen der Feuerwehr unter Kontrolle bringen (Symbolbild).
Die Polizisten konnten den Brand vor Eintreffen der Feuerwehr unter Kontrolle bringen (Symbolbild). - © Bilderbox
Die Polizei hat im deutschen Bundesland Niedersachsen einen Autobrand mit Cola und Apfelsaft gelöscht. Eine Frau war mit ihrem Wagen, in dessen Motorraum Feuer ausgebrochen war, an einer Bundesstraße liegen geblieben, wie die Polizei in Osnabrück am Sonntag mitteilte

Eine Polizeistreife versuchte, den Brand zu bekämpfen, was zunächst erfolglos blieb. Mit einigen Litern Cola und Apfelsaft aus dem Wochenendeinkauf der Frau gelang es den Beamten schließlich, die Flammen zu löschen. Die Feuerwehr brauchte nichts mehr tun.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Präsidentenpaar Macron aus Sal... +++ - Fischotter-Bestand in Salzburg... +++ - Burkiniverbot in Salzburgs Bäd... +++ - Mindesthaltbarkeitsdatum bei M... +++ - "Path Out": Syrer machte aus F... +++ - Der August geht mit tropischer... +++ - Feuerwehren üben in St. Johann... +++ - Wo sich Ferienhäuser lohnen +++ - 32-Jähriger attackiert am Herb... +++ - Wurzelstock begräbt 72-Jährige... +++ - Macron will bis Jahresende Ini... +++ - Wagrainer Ache: Feuerwehr rett... +++ - 3,46 Promille: 50-Jährige veru... +++ - 130 Tonnen Müll werden jährlic... +++ - So soll das Wallerseeufer natü... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen