Polizei löscht Brand mit Cola und Apfelsaft

Die Polizisten konnten den Brand vor Eintreffen der Feuerwehr unter Kontrolle bringen (Symbolbild).
Die Polizisten konnten den Brand vor Eintreffen der Feuerwehr unter Kontrolle bringen (Symbolbild). - © Bilderbox
Die Polizei hat im deutschen Bundesland Niedersachsen einen Autobrand mit Cola und Apfelsaft gelöscht. Eine Frau war mit ihrem Wagen, in dessen Motorraum Feuer ausgebrochen war, an einer Bundesstraße liegen geblieben, wie die Polizei in Osnabrück am Sonntag mitteilte

Eine Polizeistreife versuchte, den Brand zu bekämpfen, was zunächst erfolglos blieb. Mit einigen Litern Cola und Apfelsaft aus dem Wochenendeinkauf der Frau gelang es den Beamten schließlich, die Flammen zu löschen. Die Feuerwehr brauchte nichts mehr tun.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Vier Fahrzeuge bei Crash in Th... +++ - Naturschutzbund: So funktionie... +++ - Steidl fordert Amt des Zweiten... +++ - Nazi-Motive in 14 Autos gekrat... +++ - "Zukunftsmodell": Erster Cowor... +++ - Moser Holding schließt Drucker... +++ - Ein Drittel aller Autofahrer n... +++ - Pinzgauerin betäubt und um 250... +++ - EU-Mitgliedschaft nur für 45 P... +++ - Messerstecherei in Salzburg: W... +++ - Hälfte der Österreicher mit ih... +++ - "Bauer sucht Frau": Das ist de... +++ - Drei Verletzte nach Crash nahe... +++ - Radfahrerin bei Crash in Salzb... +++ - Hausbrand in Saalfelden +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen