Polizei zieht Alkolenker und Raser aus dem Verkehr

Akt.:
Polizisten nahmen zwei Lenkern die Führerscheine ab.
Polizisten nahmen zwei Lenkern die Führerscheine ab. - © APA/Gindl/Archiv
Viel zu schnell auf Übungsfahrt oder reichlich Alkohol hinter dem Steuer: Die Polizei stoppte am Sonntag mehrere Lenker, die es auf den Straßen in der Stadt Salzburg, dem Flachgau und dem Pongau etwas übertrieben hatten.

Ein 18-Jähriger war am Sonntag auf der Wagrainer Bundesstraße mit seiner 56-jährigen Mutter auf einer Übungsfahrt für den Führerschein unterwegs. Dabei hat er das Gaspedal etwas zu fest gedrückt: Beamte haben ihn in einer 80er-Beschränkung mit 116 km/h gemessen, berichtete die Polizei. Der 18-Jährige und seine Mutter werden bei der Bezirkshauptmannschaft St. Johann angezeigt.

21-Jähriger bei Strobl mit 156 km/h gestoppt

Auch in Strobl war ein Pkw-Lenker reichlich zu schnell unterwegs: Ein 21-jähriger Tscheche wurde mit 156 km/h anstatt der erlaubten 100 auf der Wolfgangsee Bundesstraße gemessen. Den Führerschein ist der los.

Alkolenker in Itzling angehalten

In der Stadt Salzburg stoppten Polizisten zudem einen Alkolenker. 1,36 Promille wurden bei einem 60-jährigen Bosnier gemessen, der auf der Itzlinger Hauptstraße unterwegs war. Auch er musste den Führerschein an Ort und Stelle abgeben.

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen