Polizeihubschrauber birgt am Hochkönig Ehepaar

Akt.:
1Kommentar
Die Wanderer waren im Hochkönig-Gebiet unterwegs.
Die Wanderer waren im Hochkönig-Gebiet unterwegs. - © Neumayr/Archiv
Am Hochkönig (2.941 Meter) hat am Donnerstag ein Polizeihubschrauber ein deutsches Ehepaar geborgen. Die beiden Wanderer, 58 und 54 Jahre alt, waren von Maria Alm (Pinzgau) über die Torscharte Richtung Matrashaus aufgestiegen, hatten die Hütte aber gegen 20.30 Uhr noch nicht erreicht. Das gut ausgerüstete Paar setzte darum einen Notruf ab.


Die Helikopterbesatzung aus Salzburg konnte die Wanderer knapp vor Einsetzen der Dunkelheit lokalisieren. Die zwei Urlauber wurden vom Hubschrauber aufgenommen und unverletzt zum nahen Matrashaus geflogen.

Wanderer im Lungau via Handy zurückgelotst

Auch im Salzburger Lungau konnte am Donnerstag ein aufwendiger Bergrettungseinsatz vermieden werden. Am Großen Gurpitscheck (2.526 Meter) bei Tweng wurden ein verirrter 53-jähriger Wiener und seine 15-jährige Tochter telefonisch zurück auf den Wanderweg gelotst werden, nach dem sie beim Abstieg eine wichtige Abzweigung verpasst hatten. Die beiden waren dadurch in ein steiles Latschenfeld geraten und konnten nicht mehr weiter Richtung Tal. Die Bergrettung musste nicht ausrücken.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Festung in Salzburg leuchtet z... +++ - Adventmarkt am Sternbräu öffne... +++ - Hallein: Flüchtling bedroht Be... +++ - Finanzskandal: Naderer stellt ... +++ - Stadt Salzburg untersagt "Elte... +++ - Tipps zum energiesparenden Hei... +++ - Alpenverein kommt mit "Lawinen... +++ - Jedermann-Pass erhält Inklusio... +++ - Anhänger löst sich von Pkw auf... +++ - ÖBB rüsten Nahverkehrsflotte a... +++ - Zahl der Autos wuchs seit 2005... +++ - Polizei warnt vor Trickdieben ... +++ - Salzburgs Kapuziner werben bei... +++ - Zehn Millionen Euro für die lä... +++ - Salzburger Studie: Heimische K... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel