Akt.:

Polizeihund droht wegen randalierender Fußballfans Blindheit

Ansonsten stets im Einsatz für den Menschen: der Diensthund der Polizei Bremen Ansonsten stets im Einsatz für den Menschen: der Diensthund der Polizei Bremen - © Bundespolizeiinspektion Bremen/dapd
Der vierbeinige Begleiter der Polizei Bremen, der belgische Schäferhund “Amigo”, droht zu erblinden.

Der Schutz- und Sprengstoffsuchhund war vergangenen Samstag beim Fußballspiel des SV Werder Bremen gegen Bayern Leverkusen im Einsatz – und hatte den Glassplitter einer Bierflasche ins Auge bekommen. Trotz vierstündiger Operation bestand auch am Dienstag noch die Gefahr, dass der Schäferhund sein Augenlicht vollständig verlieren wird.

(VOL.at; Bundespolizeiinspektion Bremen/dapd)

Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf Salzburg24.at
Pony im Bezirk Tulln mit Messer schwer verletzt – Polizei ermittelt
Polizeiliche Ermittlungen in einem Fall von möglicher Tierquälerei sind im Bezirk Tulln im Gange. Ein Pony, das zum [...] mehr »
VKI: Preis von Katzentrockenfutter ist kein Qualitätsmerkmal
Der Preis von Katzentrockenfutter muss nichts über seine Qualität aussagen. Bei einem Test des Vereins für [...] mehr »
Junge Geparden auf Entdeckungstour im Tiergarten Schönbrunn
Kleine Abenteurer, die miteinander spielen, durchs hohe Gras tollen und über Steine springen: Die jungen [...] mehr »
Schwarznarbenkröte versehentlich aus Thailand-Urlaub im Koffer mitgebracht
Bei seiner Rückkehr nach Österreich staunte ein Thailand-Urlauber nicht schlecht, als aus seinem Koffer eine [...] mehr »
Nationalpark Thayatal in Hardegg freut sich über Wildkatzennachwuchs
Der Nationalpark Thayatal in Niederösterreich freut sich über Nachwuchs: Im Freigehege sind bereits am 11. Juni drei [...] mehr »
Mehr Meldungen »

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren