Polizist wiegt eingeschlossenes Baby in den Schlaf

Akt.:
3Kommentare
Dieser Polizist hat mit seinem Einsatz ein Baby in den Schlaf geschaukelt.
Dieser Polizist hat mit seinem Einsatz ein Baby in den Schlaf geschaukelt. - © Screenshot/ Twitter
Im deutschen Offenbach (Hessen) hatte eine Mutter ihr Baby im Auto eingeschlossen. Die “Gute Nachricht”: Ein Polizist hat das weinende Baby mit vollem Einsatz bis zur Rettung in den Schlaf gewogen.

Am Mittwoch erhielt die Polizei in Offenbach in Deutschland den Anruf einer völlig aufgelösten Frau. Die 30-Jährige hatte aus Versehen ihr Baby im Auto eingesperrt. Die Mutter wollte eigentlich nur schnell etwas aus dem Kofferraum holen, berichtet die Polizei auf Facebook. Doch plötzlich fiel die Autotür zu und das Auto verriegelte sich automatisch. Weil der Autoschlüssel aber natürlich noch im Auto war, konnte sie nicht zu ihrem Kind.

Autoschlüssel auch im Auto eingesperrt

Also wollte sie so schnell wie möglich den Ersatzschlüssel von zu Hause holen. Doch auch der Haustürschlüssel war im Auto, in der Handtasche auf dem Beifahrersitz. Was also tun? Die besorgte Mutter rief die Polizei zu Hilfe.

Polizist greift zu ungewöhnlichen Maßnahmen

Als die Beamten eintrafen zögerten sie nicht lange und holten die Spezialisten der Feuerwehr hinzu, um das Auto aufzusperren. Mittlerweile hatte jedoch das Baby im Auto angefangen zu weinen. Schnelle Hilfe war gefragt! Ein Polizist hatte die zündende Idee und begann, das schreiende Baby in den Schlaf zu wiegen – mitsamt dem Auto. Kurz danach hatte sich das Baby beruhigt und schlief sogar ein.  

Seine Rettung durch die Polizei bekam es gar nicht mehr mit, so tief schlummerte es vor sich hin. “Ende gut, alles gut”, schrieb die Polizei Südosthessen dazu auf Facebook.

Leserreporter
Feedback


3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel