Das war der April 2011

0Kommentare
Die SALZBURG24-Aprilscherz-Story: Ein neues Medikament löst Probleme mit Fiakerpferdemist. Die SALZBURG24-Aprilscherz-Story: Ein neues Medikament löst Probleme mit Fiakerpferdemist. - © APA
Einen Aprilscherz, einen aufsehenerregenden Prozess und eine Wende beim FC Red Bull Salzburg brachte der Monat, der macht was er will, mit sich.

Das jahrelange Kopfzerbrechen um eine lupenreine Säuberung von stinkenden Pferdeknödeln in der Salzburger Altstadt ist endlich beendet, denkt so mancher Salzburger, als er am 1. April den Artikel auf SALZBURG24 liest. Ein spezielles Medikament eines namhaften Pharmakonzerns soll bewirken, dass Fiakerpferde nur mehr am Abend in ihrem Stall misten. Natürlich erlaubt sich SALZBURG24 damit bloß einen Aprilscherz!

Ein tragischer Unfall ereignet sich auf der L103 bei Thalgau am 2. April: Ein Fußgänger wird von einem Pkw angefahren und 20 Meter weit geschleudert. Anschließend wird er von einem anderen Pkw am Bein überrollt.

Bei einem aufsehenerregenden Prozess gegen einen 27-jährigen Holzarbeiter, der einen 36-jährigen Berufskollegen aus Mondsee bei einer Rauferei in Adnet (Tennengau) ermordet haben soll, ergeht am 5. April ein Urteil: Der Salzburger Holzarbeiter wird vom Mordvorwurf freigesprochen.

Eine Wende erfährt am 8. April der FC Red Bull Salzburg. Huub Stevens geht – Ricardo Moniz wird neuer Trainer.

Drei tote Radfahrer – das ist die tragische Bilanz eines Verkehrsunfalls am 10. April im Gemeindegebiet von Bruck an der Glocknerstraße im Salzburger Pinzgau.

Bei ihrer Aktion „Shoppen mit den Stars“ bringt  Society-Lady Jeannine Schiller am 13. April knapp 20 Promis nach Salzburg um für ihr Jeannine-Schiller-Therapiezentrum in der Republik Moldau Geld zu lukrieren.

Einen tragischen Fund macht am 17. April ein Hotelbesitzer in Zell am See: Er entdeckt am Boden des Schwimmbeckens die Leiche eines 16-jährigen Schülers.

Ein Osterfeuer gerät am Ostersonntag in Tamsweg  außer Kontrolle und entfacht einen Flächenbrand.

Gleich dreimal kommt es am 25. April auf der A1 Westautobahn durch Sekundenschlaf zu Verkehrsunfällen. Zunächst prallt in Eugendorf ein Oberösterreicher mit seinem Auto in zwei Bäume. Eineinhalb Stunden später nickt bei Thalgau ein 40-jähriger Pkw-Lenker ein – sein Fahrzeug überschlägt sich. Am Abend kommen Vater und Sohn mit ihrem Pkw nach der Anschlussstelle Mondsee von der Fahrbahn ab.

Mit einer ganz besonderen Aktion feiern am 27. April die Untersbergbahn und der Zoo Salzburg ihr 50-jähriges Bestehen. Zur Feier des Tages gelten Preise wie vor 50 Jahren.



Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

Pongau.
SALZBURG24.AT

Horoskop
Suche

Suche filtern