Das war der August 2011

Akt.:
0Kommentare
Schlechtes Wetter, adeliger Besuch und tragische Flugzeugabstürze prägten den August. Schlechtes Wetter, adeliger Besuch und tragische Flugzeugabstürze prägten den August.
Der August 2011 ist geprägt von Unwettern, zwei tragischen Flugzeugabstürzen, adeligem Besuch bei den Festspielen und einer Kuh, die einem Rennradfahrer den Sieg kostet.

Gleich zu Beginn des Augusts ist es in Salzburg alles andere als sommerlich. Wegen des vielen Regens tritt am 4. August erstmals die Schlechtwettersperre in Salzburg in Kraft. Kilometerlange Staus sind die Folge.

Für einen Höhepunkt im Sommer sorgt adeliger Besuch aus Schweden am 8. August. Prinzessin Madeleine und ihr Freund besuchen die Salzburger Festspiele.

Bei einem Großbrand in Hollersbach stehen am 14. August sämtliche Feuerwehren aus dem Pinzgau im Einsatz. Ein Sägewerk wird bei dem Feuer komplett vernichtet.

Auch zur Monatsmitte wird das Wetter nicht besser, Starkregen und Sturm brechen Bäume ab und blockieren so mehrere Straßen. Sogar die Lokalbahn wird durch das Unwetter lahmgelegt.

Bei einem Radrennen in St. Kolomann verhindert am 18. August eine entlaufene Kuh den Sieg eines Oberösterreichers. Das Tier tritt einen Richtungspfeiler um und lotst den Sportler so in die falsche Richtung.

Nach einem heißen Sommertag am 19. August gibt es am Abend Wärmegewitter, bei dem zahlreiche Blitze eindrucksvoll den Himmel über Salzburg erhellen.

Am 21. August kommen zwei Menschen bei einem tragischen Flugzeugabsturz in Mauterndorf ums Leben. Das Flugzeug befindet sich im Steigflug, als es aus unbekannter Ursache abstürzt.

Ein Inzestverdacht wird am 25. August im Innviertel bekannt: Ein heute 80-jähriger Mann soll seit 1970 seine beiden Töchter regelmäßig sexuell missbraucht und körperlich misshandelt haben.

Das Chiemsee-Reggae-Festival in Übersee geht am 29. August zu Ende. Ob Sonnenschein oder Regen ist dem Partyvolk egal, die Stimmung ist an allen Tagen top.

Bei einem Zusammenstoß von zwei Flugzeugen in Zell am See kommen am 29. August alle vier Insassen der beiden Maschinen ums Leben.

Eine Werbung im Internet sorgt Ende August für Aufregung: In der Werbung wird das Weißenbachtal am Attersee als Erotikparadies angepriesen.



Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

Pongau.
SALZBURG24.AT

Horoskop
Suche

Suche filtern