Gratis-Zahnspange: Offene Behandlungsfälle werden übernommen

Die Weiterbehandlung der rund 1.500 Patienten ist gesichert.
Die Weiterbehandlung der rund 1.500 Patienten ist gesichert. - © APA/Herbert Neubauer/Archiv
Die Weiterbehandlung aller offenen “Gratis-Zahnspange”-Fälle ist sichergestellt. Die in der Stadt Salzburg beheimatete “Smile Clinic” übernimmt ab sofort die Fortsetzung der noch offenen rund 300 Behandlungen, heißt es in einer Aussendung der Salzburger Gebietskrankenkasse (SGKK) am Mittwoch.

Nach der überraschenden Kündigung der Salzburger Vertrags-Kieferorthopäden konnte Ende September für die Weiterbehandlung der rund 1.500 Patienten größtenteils eine Lösung gefunden werden. Diese Einigung umfasste allerdings nicht jene Fälle, die eigentlich von der Planstellennachfolgerin eines Vertrags-Kieferorthopäden, der aufgrund des Erreichens der gesetzlichen Altersgrenze seinen Vertrag niederlegen musste, übernommen werden sollten.

Gratis-Zahnspange: “Smile Clinic” übernimmt

“Wir haben in den letzten Tagen intensive Gespräche und Verhandlungen geführt. Nun sind wir sehr froh, mit der ‘Smile Clinic’ einen kompetenten und renommierten Partner für all jene Kinder anbieten zu können, die noch immer in der Luft hingen”, freut sich SGKK-Obmann Andreas Huss.

SGKK: Suche nach Kieferorthopäden geht weiter

Die Betroffenen werden in einem Schreiben über das Angebot zur Behandlungsübernahme informiert. Währenddessen geht die Suche nach neuen Vertrags-Kieferorthopäden im Bundesland Salzburg weiter. Die Stellenausschreibung läuft bundesweit, erste Gespräche wurden schon geführt.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Aquarell mit SS-Runen in Salzb... +++ - Demonstration gegen Kassenrefo... +++ - Vermögen der Österreicher im S... +++ - B164: Verletzte bei Verkehrsun... +++ - "Ski amade" nach Rekordinvesti... +++ - EU: Namen an Klingelschildern ... +++ - Mehr Lehrlinge sollen Fachkräf... +++ - Gnigl: 25-Jähriger würgt Ex-Fr... +++ - Salzburger Winterfest zeigt Qu... +++ - Stadt Salzburg verkauft alte F... +++ - Sonja Hammerschmid bewirbt sic... +++ - Dachstuhlbrand in Eben: Alarms... +++ - Aluminium-Gießerei in Lend: Ge... +++ - Neue Eichstraßenbrücke in Stad... +++ - Tweng: Polizei findet zahlreic... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

.
SALZBURG24.AT

Suche

Suche filtern