Kellerbrand in Tenneck endet glimpflich

Die Feuerwehrler mussten mit schwerem Atemschutz ausrücken. (Symbolbild)
Die Feuerwehrler mussten mit schwerem Atemschutz ausrücken. (Symbolbild) - © APA/BARBARA GINDL
Mit schwerem Atemschutz rückten 25 Feuerwehrleute in Tenneck (Pongau) zu einem Kellerbrand aus. Die Hausbesitzerin hatte im Keller zuvor komische Geräusche gehört. Als sie die Tür öffnete sah sie bereits lodernde Flammen. Der Sohn verständigte die Feuerwehr.

Aus dem Keller stieg bereits beißender Rauch auf. Der Sohn schloss sofort die Türe. Die Freiwillige Feuerwehr Werfen rückte mit drei Fahrzeugen aus und drang mit schwerem Atemschutz in den Keller vor. Dort konnten sie den Glimmbrand rasch löschen.

Keine Verletzten bei Brand

Verletzt wurde dabei niemand, die Höhe des Sachschadens ist aber noch nicht bekannt. Ein Kabelbrand der Zuleitung zur Hauptleitung war vermutlich der Auslöser für das Feuer.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- SGKK übt massive Kritik am Kra... +++ - Hellbrunner Kunstpark entsteht +++ - Oö. Militärmusik spielt in St.... +++ - Chronologie zum Salzburger Fal... +++ - Landesrätin Andrea Klambauer L... +++ - Erste Hilfe bei Motorradunfäll... +++ - Sohn schlägt Mutter ins Gesich... +++ - Sanierung am Rudolfskai in den... +++ - Fall Roland K.: Geschworene fä... +++ - Überholmanöver: Schwerer Crash... +++ - FCG warnt vor Arbeitszeit und ... +++ - So packt ihr euren Festivalruc... +++ - Einigung auf Gratis-Mundhygien... +++ - Land Salzburg warnt mit Schock... +++ - Neues Gesetz sorgt für Verunsi... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

Pongau.
SALZBURG24.AT

Suche

Suche filtern