Landtagswahl: Kay-Michael Dankl Spitzenkandidat für KPÖ Plus in Salzburg

Akt.:
5Kommentare
Die Liste wird von Kay-Michael Dankl und Nadile Kiran angeführt
Die Liste wird von Kay-Michael Dankl und Nadile Kiran angeführt - © KPÖ PLUS
Als letzte der neun Parteien, die am 22. April bei der Landtagswahl in Salzburg antreten wollen, hat nun das linke Wahlbündnis KPÖ Plus seine Spitzenkandidaten nominiert: Die Liste wird von Kay-Michael Dankl und Nadile Kiran angeführt, die in dieser Form bereits bei der Nationalratswahl im Oktober kandidiert haben.

Ein Antreten zumindest in der Stadt Salzburg scheint bereits fix.

KPÖ Plus: Unterschriften sammeln in Landbezirken schwierig

Bis 14. März haben die Parteien in Salzburg noch Zeit, Unterstützungserklärungen für die Kandidatur zu sammeln, wobei in jedem der sechs Bezirke mindestens 100 Unterschriften notwendig sind. “In der Landeshauptstadt fehlt nur mehr eine Handvoll”, sagte Dankl am Montag zur APA. Hier sei ein Antreten so gut wie fix. In den Landbezirken falle dies hingegen schwieriger. “Viele Berufstätige können während der kurzen Öffnungszeiten der Gemeindeämter nicht unterschreiben. Im Sinne der Demokratie sollten Unterstützungen auch online unterschrieben werden können wie bei Volksbegehren”, forderte Dankl. Die KPÖ Plus sieht die Kandidatur für 22. April aber ohnedies auch als Probegalopp für die Gemeinderatswahl in der Stadt Salzburg im Frühjahr 2019.

Dankl früher bei Grünen aktiv

Dankl war bereits in der Hochschülerschaft für die Grünen aktiv, von 2015 bis 2017 Bundessprecher der Jungen Grünen und danach Obmann der Grünen Parteiakademie in Salzburg. Nach dem Rauswurf der Jungen Grünen Mitte 2017 beteiligte er sich an der KPÖ Plus. “Uns geht es nicht um Posten oder Geld, sondern um einen echten Kurswechsel. Glawischnigs weiterer Weg bestätigt mich darin, dass es die richtige Entscheidung war”, sagte Dankl heute. Der 29-Jährige studiert Jus und Geschichte im Doktorat an der Universität Salzburg und arbeitet nebenbei als Selbstständiger. Die Listenzweite Nadile Kiran (18) ist Maturantin, Vorsitzende des Kurdischen Kulturvereins in Salzburg und Sprecherin der Linken Gewerkschaftsjugend. Sie organisierte zuletzt mehrere Demonstrationen gegen den türkischen Militäreinsatz in Syrien.

KPÖ Plus setzt auf Wohnbau und Verkehr, stellt sich gegen Rechts

Schwerpunkte von KPÖ Plus im Wahlkampf sind der öffentliche Wohnbau, der Ausbau des öffentlichen Verkehrs und Widerstand gegen den Rechtsextremismus und “die rechte Hetze bis weit in die Großparteien hinein”. Die Partei fordert, dass die Gemeinden und das Land Salzburg selbst im Wohnbau aktiv werden. “Wer leistbares Wohnen will, muss Wohnungen bauen. Wien und Graz zeigen, dass – wenn Stadt und Land selbst kommunalen Wohnbau betreiben – das die Kostenexplosion am ganzen Wohnungsmarkt dämpft”, so Dankl.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Österreich sammelt und verarbe... +++ - Wo in Salzburg im Sommer gebau... +++ - Schaulustigen droht künftig Ge... +++ - E-Mobilität: IONICA öffnet Pfo... +++ - Pkw stürzt in St. Johann über ... +++ - Nur 27 statt 93 Deutschförderk... +++ - So steht es um den Wolf in Sal... +++ - Trockenheit: "Sonnwendfeuern s... +++ - E-Bike: Akkus vor Hitze schütz... +++ - Abkühlung pünktlich zum Wochen... +++ - Familienauto auf der A10 in Fl... +++ - Gesamt 38 Jahre Haft im Fall R... +++ - Salzburger Rechungshof wird 25... +++ - Generalsanierung des Justizgeb... +++ - Salzburger Jugendliche beim Ol... +++
5Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel

Pongau.
SALZBURG24.AT

Suche

Suche filtern