Paragleiterin in Werfenweng abgestürzt

Die Paragleiterin wurde von einer Winböe erfasst.
Die Paragleiterin wurde von einer Winböe erfasst. - © Bilderbox
Eine Paragleiterin ist Freitagnachmittag in Werfenweng (Pongau) abgestürzt. Die Pilotin wurde gleich nach dem Start von einer Windböe erfasst und verlor die Kontrolle.

Die 42-jährige Deutsche verlor laut Polizei abrupt an Höhe und schlug unmittelbar nach dem Start hart auf dem Boden auf. Anwesende Flugsportler alarmierten die Rettung und leisteten Erste Hilfe. Das berichtet die Polizei am Samstag.

Paragleiterin mit Rettungshubschrauber ins Spital geflogen

Die Paragleiterin wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt vom Rettungshubschrauber Martin 1 ins Klinikum nach Schwarzach geflogen, wo eine Gehirnerschütterung diagnostiziert wurde. Laut Angaben der anwesenden Flugsportler, herrschten an diesem Tag schwierige Windverhältnisse.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Crash fordert eine Verletzte +++ - Österreichs größter Krampusflo... +++ - Höchste Bergretter-Auszeichnun... +++ - Thalgaus Gemeindeamt erstrahlt... +++ - 270 Einsatzkräfte bei Großübun... +++ - Polizei veranstaltet Sicherhei... +++ - Hier dreht sich alles um Bier +++ - Brennender Asthaufen fordert F... +++ - Feierliche Angelobung im Lehen... +++ - „72 Stunden ohne Kompromiss“: ... +++ - Kaprun: Alkolenker (27) stürzt... +++ - Kurios: Diebe stehlen Lenkrad ... +++ - "Biolandwirt des Jahres" kommt... +++ - Alte Eisen und röhrende Motore... +++ - Salzburger Budget 2019: Die Re... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

Pongau.
SALZBURG24.AT

Suche

Suche filtern