Radstadt: 27-Jähriger baut zwei Unfälle in zwei Tagen

Akt.:
Gleich zwei Unfälle verursachte der Mann in nur zwei Tagen.
Gleich zwei Unfälle verursachte der Mann in nur zwei Tagen. - © FF Radstadt
Kuriose Szenen spielten sich in den vergangenen Tagen im Pongau ab: Ein 27-Jähriger verursachte in Radstadt zunächst mit einem Leihwagen einen Unfall mit Fahrerflucht, um nur tags darauf mit einem Neuwagen im Graben hängen zu bleiben. Obendrein besitzt der Forstarbeiter keinen Führerschein.

Der Burgenländer krachte in der Nacht auf Montag mit dem Leihauto eines Autohauses aus Eben im Pongau gegen den Eingangsbereich eines Sportgeschäfts in Radstadt. Ohne den Unfall anzuzeigen setzte der Mann seine Fahrt fort, teilt die Polizei in einer Aussendung mit. Am Montag erwarb der 27-Jährige beim gleichen Autohaus einen Neuwagen. Dem Mann wurden nach Polizeiangaben vermutlich bis zum Zeitpunkt der Zulassung die Probefahrkennzeichen überlassen.

Polizei überführt Unfalllenker in Radstadt

Am späten Nachmittag kam er mit seinem neuen Auto von der Fahrbahn ab und der Wagen blieb im Graben hängen. Die Freiwillige Feuerwehr Radtstadt konnte den Neuwagen rasch bergen. Bei der Unfallaufnahme ergab der Alkotest ein Ergebnis von 1,8 Promille. Aufgrund der Tatortspuren aus der vorherigen Nacht konnte die Polizei dem Burgenländer den Unfall mit Fahrerflucht nachweisen. Der 27-Jährige wird deswegen und aufgrund des Lenkens ohne Führerschein und unter Alkoholeinfluss angezeigt.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Gutes Zeugnis für Salzburgs He... +++ - Für einen fairen und sauberen ... +++ - Nach Raubüberfall auf Wettbüro... +++ - Patientenverfügung: Das sind d... +++ - Zehnjährige Stieftochter missb... +++ - Psychisch kranke Eltern: Theat... +++ - Salzburgs Schüler zweitbeste i... +++ - Swap-Prozess: Stadt Salzburg k... +++ - Viel Grün: So stellen sich Sch... +++ - Moscheen: Rückzugsorte oder Pa... +++ - Rauchverbot könnte 1.500 Spita... +++ - Mann bei Skitour am Zwölferhor... +++ - Pinzgauer Lokalbahn: Triebwage... +++ - Pkw steht in Eugendorf in Flam... +++ - Probleme bei Volksbegehren ärg... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

Pongau.
SALZBURG24.AT

Suche

Suche filtern