Tag des Ehrenamts: Land Salzburg unterstützt freiwilliges Engagement

7Kommentare
Viele Salzburger widmen sich mit viel Herzblut einer ehrenamtlichen Aufgabe.
Viele Salzburger widmen sich mit viel Herzblut einer ehrenamtlichen Aufgabe. - © Landesfeuerwehrverband
Am 5. Dezember wird weltweit der Tag des Ehrenamtes begangen. Die Anerkennung und Förderung des ehrenamtlichen Engagements rückt an diesem Tag ins Zentrum der Aufmerksamkeit.

“In Salzburg steht das Freiwilligenzentrum Salzburg als umfassende Servicestelle allen Menschen zur Verfügung, die sich vor allem im Sozial- und Bildungsbereich engagieren wollen. Wichtig ist, dass Information schnell und unkompliziert zu den Freiwilligen kommt”, betont Landesrätin Martina Berthold (Grüne). Hervorgehoben werden soll auch die vielen Helfer bei den Freiwilligen Feuerwehren im Land Salzburg, die unzählige Einsatzstunden im bisherigen Jahr leisteten.

Großes Spektrum an ehrenamtlichem Einsatz

Viele Salzburger widmen sich mit viel Herzblut einer ehrenamtlichen Aufgabe. Vom Einsatz für den Jugendsport, im Katastrophen- oder Naturschutz, bei der Integrationsbegleitung bis hin zum sozialen Engagement für ältere Menschen oder Lernhilfe für Kinder reicht das Spektrum des freiwilligen Einsatzes, so Berthold, die sich bei allen ehrenamtlich Tätigen für deren Engagement bedankte.

Freiwilligenbörse “Salzburg Hilft”

Hinter der Online-Plattform Freiwilligenzentrum steht eine Kooperation von Land Salzburg, Caritas, Diakoniewerk, Hilfswerk und Samariterbund Salzburg. Ein Blog informiert zu aktuellen Themen. Auch über internationale Freiwilligeneinsätze oder aktuelle Veranstaltungstipps können sich Interessierte informieren. Die Freiwilligenbörse „Salzburg Hilft“ des Landes Salzburg bringt gezielten Support für alle Frauen und Männer, die sich zu konkreten Themen informieren wollen. Sie verbindet Interessierte direkt mit den sozialen Organisationen. Das Engagement kann dabei nach Ort, Zeitbudget und Interessensbereich ausgewählt werden.

Freiwilligenzentrum setzt auf Generation 55 plus

Mit dem neuen Projekt “Generation 55 plus” setzt das Freiwilligenzentrum auch ganz besonders auf Freiwilligeneinsätze von Männern und Frauen, die sich in ihrer Pension verstärkt engagieren wollen. Von Besuchsdiensten, Lernbegleitung, Fahrtendiensten oder spontaner, unkomplizierter Hilfe bei kurzfristigen Einsätzen reichen die Einsatzmöglichkeiten.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- "Feel the Street": Die besten ... +++ - Sacher Lehrlinge zeigen beim L... +++ - Irrer Tanz-Weltrekord auf Stau... +++ - Fußball-WM in Salzburg: Public... +++ - Polizeiauto in Salzburg-Gnigl ... +++ - Sommer kommt mit großen Schrit... +++ - Crash auf B311 fordert mehrere... +++ - Heimliche Hochzeit: Marcel Hir... +++ - Vollsperrung ab Montag: Großba... +++ - Berge in Flammen: Das war das ... +++ - Pkw erfasst Bursch am Heimweg ... +++ - CSU-Minister Scheuer: Zurückwe... +++ - Explosion und Brand in Radstad... +++ - Protestaktion gegen Kälbertran... +++ - Tempobolzer und Alkolenker bes... +++
7Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel

Pongau.
SALZBURG24.AT

Suche

Suche filtern