25. Dezember 2011 10:24; Akt.: 25.12.2011 10:24

Wagrain: Dachstuhl in Flammen

Die Feuerwehr Wagrain stand mit 56 Kräften rund zwei Stunden lang im Einsatz. Die Feuerwehr Wagrain stand mit 56 Kräften rund zwei Stunden lang im Einsatz. - © Aktivnews
Der Dachstuhl eines Hauses in Wagrain (Pongau) stand am Heiligen Abend gegen  17 Uhr in Flammen. Die Feuerwehren Wagrain und Kleinarl mussten ausrücken.
Korrektur melden

SALZBURG24.at

Um 17 Uhr heulten in Wagrain die Sirenen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte am „Spannberger-Bühle“ in Wagrein trat bereits Rauch aus dem Dach. Die Feuerwehren Wagrain und Kleinarl mussten das Kupferdach des Hauses öffnen, um zu den Glutnestern zu gelangen.

Brandursache völlig unklar

Warum es zu dem Brand gekommen ist, ist derzeit noch völlig unklar. Brandermittler der Polizei wird am Sonntag versuchen die Brandursache zu klären. Nach zwei Stunden konnte der Feuerwehreinsatz in Wagrain beendet werden und die Feuerwehrleute konnten wieder zu ihren Familien nach Hause. Die Feuerwehr Wagrain stand mit 56 Mann im Einsatz. (Aktivnews)



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Pongau.
SALZBURG24.AT

Livebilder
Fr 27Prognose, Freitag, 27. Februar 2015: : 9°C9°C Sa 28Prognose, Samstag, 28. Februar 2015: : 6°C6°C So 01Prognose, Sonntag, 01. März 2015: : 8°C8°C



Suchen in Pongau

Suche filtern


  • Geburten
  • Hochzeiten
  • Taufen
  • Vereinsnachricht
  • Schulnachricht

  • Zeitspanne

Artikel aus Pongau
 

Newsletter in Ihrem Postfach
Alle Neuigkeiten,
Ereignisse und Fotos - einmal pro Woche!
Anmelden

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren