Post muss bis Ende 2019 aus 73 BAWAG-Filialen ausziehen

Akt.:
Kooperation beendet
Kooperation beendet - © APA (FMT-PICTURES)
Weil die BAWAG ihre langjährige Vertriebspartnerschaft mit der Österreichischen Post aufkündigt, werden österreichweit 73 Filialen an Standorten geschlossen, wo die Post bei der BAWAG eingemietet ist. Einen entsprechenden Bericht von “vienna.at” hat ein Post-Sprecher gegenüber “orf.at” bestätigt.

“In Wien sind wir in 42 Filialen eingemietet, aus denen wir nun bis Ende 2019 ausziehen müssen”, wird Post-Pressesprecher David Weichselbaum zitiert. In der Steiermark sind laut “Kronen Zeitung” acht Filialen betroffen, davon fünf in Graz. In Kärnten muss die Post demnach aus drei Filialen ausziehen, nämlich in Klagenfurt, Villach und Ferlach.

Ziel sei es, dass noch heuer der Großteil der geschlossenen Filialen laufend durch neue, eigene Standorte der Post oder durch Post-Partner ersetzt wird, sagte der Post-Sprecher. Einen neuen Bankpartner will die Post bis Jahresende gefunden haben.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Mordprozess im Fall Roland K.:... +++ - Unbelehrbarer Autolenker erneu... +++ - Wie sicher ist Salzburg vor Fe... +++ - "Tatort" kommt erstmals nach S... +++ - Roland K.: Musiker belastet im... +++ - Das erwartet euch heuer bei Li... +++ - Darum gehen Salzburgs Gastrono... +++ - Antimuslimischer Rassismus deu... +++ - ÖH startete Kampagne gegen Stu... +++ - Österreich nun mit 5G-Strategi... +++ - Land Salzburg von Blitzen über... +++ - 27 Deos im Test: Elf mangelhaf... +++ - Klimawandel beschert Österreic... +++ - Unwetter und Hagel: Feuerwehr ... +++ - Salzburger bei Ö3-Marathon-Cha... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen