“Pregau” unter Nominierten für Goldene Kamera 2017

Akt.:
Die Hauptdarsteller Ursula Strauss und Maximilian Brückner
Die Hauptdarsteller Ursula Strauss und Maximilian Brückner - © APA (Hochmuth)
Mit “Pregau – Kein Weg zurück” rittert auch eine österreichisch-deutsche Koproduktion in der Kategorie “Bester deutscher Mehrteiler/Miniserie” heuer um eine Goldene Kamera. Neben “Pregau” sind der Dreiteiler “Ku’damm 56” und die fünfteilige Produktion “Morgen hör ich auf” nominiert. Der Sieger wird bei der Verleihung am 4. März in Hamburg gekürt.

Für die u.a. mit den Schauspielern Heike Makatsch und Wotan Wilke Möhring sowie TV-Moderator Johannes B. Kerner besetzte Jury ist die Koproduktion von ORF und ARD, die in Deutschland unter dem Titel “Mörderisches Tal – Pregau” lief, “verstörend, fesselnd und voll morbidem Charme”. In der Geschichte rund um ein Dorf, zwei Familien und einen Polizisten, der einen Teufelskreis aus Sex, Tod und Gewalt auslöst, werde die Spannung “bis zum überraschenden Finale gehalten”.

(APA)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen