Pressestimmen: “Lazio erlebt Märchennacht und vernichtet Salzburger”

Akt.:
Die Salzburger mussten in Rom eine Niederlage hinnehmen.
Die Salzburger mussten in Rom eine Niederlage hinnehmen. - © ASSOCIATED PRESS
Mit großer Euphorie beschreibt die italienische Presse am Tag nach dem Viertefinal-Hinspiel das Match von Red Bull Salzburg gegen Lazio Rom. Die Salzburger hatten das Spiel 4:2 verloren.

Die Pressestimmen zum Spiel im Überblick:

“Lazio im Himmel”

Gazzetta dello Sport: “Lazio im Himmel. Seit 35 Spielen hatten die Salzburger keine Niederlage erlitten. Lazio versenkt die Österreicher mit der Kraft seines leichten Fußballs und seiner schweren Tore, mit dem Kopf und dem Stolz einer Mannschaft mit vielen Leben. In einer Woche wird beim Rückspiel in Salzburg zwar alles noch zu erkämpfen sein. Das Hinspiel hat jedoch klar die Abwehrschwächen der Gegner zum Vorschein gebracht.”

“Lazio erlebt Märchennacht”

Corriere dello Sport: “Lazio erlebt eine Märchennacht im Olympischen Stadion und vernichtet die Salzburger, die seit Ende August unbesiegt waren und bis gestern die beste Verteidigung der Europa League hatten. Doch Lazio ist nicht zu bremsen. Das Halbfinale ist jetzt klar in Sicht, auch wenn man in der Red Bull Arena nächste Woche noch hart für die Qualifikation kämpfen muss. Der Sieg in Rom ist ein taktisches Meisterwerk von Lazios Coach Simone Inzaghi.”

“Was für eine Show”

Tuttosport: “Ein unvergesslicher Geburtstag für Lazio-Coach Inzaghi, der gestern 42 Jahre alt geworden ist und vor 42.000 jubelnden Fans im Olympiastadion seinen 4:2-Sieg gegen die Salzburger feiern konnte. Was für eine Show! Das Ergebnis übertrifft Inzaghis rosigste Erwartungen.”

Corriere della Sera: “Lazio schafft die Maturaprüfung und besiegt die Salzburger, doch Achtung: Das Duell um die Qualifikation ist noch offen. Achtung auf diese Salzburger, die Qualität haben. Am Schluss setzt sich die größere Reife der Römer gegen die österreichischen Jungs durch, die durchschnittlich 23 Jahre alt sind.”

“Österreicher wissen es, Lazio nervös zu machen”

La Stampa: “Nach den bitteren Niederlagen von Juventus und AS Roma in Europa schenkt Lazio Rom den italienischen Tifosi eine Freude. Die Europa League ist zwar nicht die Champions League, doch die Hoffnung auf das Halbfinale beflügelt die Fans. Lazio kämpft, um einen Rivalen zu biegen, der seit August unbesiegt war. Salzburg gibt den Eindruck einer organisierten, physisch dominierenden und auch schlauen Mannschaft. Die Österreicher wissen es, Inzaghis Truppe nervös zu machen”.

“Salzburg zeigt sich nicht schüchtern”

Il Messaggero: “Die Europa League beflügelt Lazio, die einzige italienische Mannschaft, die in dieser Woche in Europa einen Sieg feiern kann. Salzburg ist eine solide und furchterregende Truppe wegen ihrer Fähigkeit, stets aufs Neue zu starten. Lazio siegt mit Charakter und beweist, dass ihm kein Ziel zu hochgesteckt ist. Salzburg zeigt sich nicht schüchtern und antwortet mit einem scharfen Pressing auf den Angriff der Gegner. Doch die Römer geben nicht nach und machen ihrem Coach Inzaghi ein schönes Geschenk zu seinem 42. Geburtstag”.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Nach Sturm "Fabienne" in Salzb... +++ - Streit unter Pkw-Lenkern: 30-J... +++ - Feuerwehr St. Veit feiert 140 ... +++ - Die besten Bilder vom 42. Rupe... +++ - 315 Feuerwehrleute in Salzburg... +++ - Das Abenteuer kann beginnen! M... +++ - Aggressiver 52-Jähriger geht a... +++ - Europäischer Radgipfel tagt ab... +++ - Heinz Nußbaumer (75) im Sonnta... +++ - Ruperti-Stadtfest in Neumarkt +++ - Dorfstraßenfest in Bergheim +++ - Brutale Attacke auf Busfahrer ... +++ - Heute um 3.54 Uhr begann der H... +++ - Lkw verliert literweise Treibs... +++ - Salzburger Erzbischof Lackner ... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen