Protest gegen Einsparungen in Rechtsprechung hält an

Akt.:
Matejka (Mitte) zeigt sich noch nicht zufrieden
Matejka (Mitte) zeigt sich noch nicht zufrieden - © APA
Während im Nationalrat über das Budgetkapitel Justiz beraten wird, protestieren Richter und Staatsanwälte am Dienstag einmal mehr gegen die Einsparungen in der Rechtsprechung. Bei einer “Informationsveranstaltung” im Justizpalast werden die Wiener Kollegen über den Stand der Dinge unterrichtet, erklärte Sabine Matejka, die Präsidentin der Richtervereinigung, die sich noch nicht zufrieden zeigte.

Bei dem Treffen in der Vorwoche habe der für den Öffentlichen Dienst zuständige Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) zwar Verständnis gezeigt, aber Matejka vermisst konkrete Maßnahmen – und in manchen Bereichen auch “ein Interesse, etwas zu ändern”.

Zwar sei zugesagt worden, dass die 40 Überhang-Richterposten doch nachbesetzt werden können. Aber die Finanzierung sei noch “sehr vage” – und im Stellenplan sollen die 40 Posten offenbar nicht fixiert werden. Damit könnten sie aber nur nachbesetzt werden, wenn an anderer Stelle in der Justiz auf eine Besetzung verzichtet wird, erläuterte Matejka im Gespräch mit der APA. Und in alle anderen Problemfeldern – um die Personaleinsparung beim Bundesverwaltungsgericht, Kanzleipersonal – gebe es “nicht wirklich Entgegenkommen”.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Woche beginnt in Salzburg noch... +++ - LIVETICKER: Alle Entwicklungen... +++ - Mutmaßlicher Messerstecher am ... +++ - Winzermarkt lockt zahlreiche W... +++ - 22-Jähriger bei Messerstechere... +++ - Sonntags-Talk mit Werber Thoma... +++ - Fahrübung endet in Kaprun im F... +++ - Alkolenker mit nahezu 2,5 Prom... +++ - Landtagswahl: Wer macht das Re... +++ - 10.000 Salzburger beim "Radfrü... +++ - Vorzeitige Saisoneröffnung: Sa... +++ - Mit dem E-Bike von München bis... +++ - Landtagswahl: FPÖ hofft auf 20... +++ - Große Suchaktion in Saalbach: ... +++ - Nach Zugunfällen in Salzburg u... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen