Protestsongcontest 2010: Finalisten stehen fest

Akt.:
0Kommentare
Protestsongcontest 2010: Finalisten stehen fest © Visual Artist: Christian Gallei
Der Protestsongcontest geht bereits ins verflixte 7. Jahr! Der HYPO-Skandal hat den BAWAG-Skandal abgelöst, aktuelle Studentenproteste und anhaltende Finanzkrise – das Repertoire an Themen droht nicht auszugehen.

Am Freitag, den 12. Februar 2010 (20 Uhr), findet im Rabenhof Theater der mittlerweile 7. Protestsongcontest statt. Traditionell wird der Abend von Dirk Stermann moderiert, die 10 Bands die live ihren Song darbieten werden, müssen dann nur noch die 6 köpfige Jury überzeugen.

Diese besteht dieses Jahr aus: Birgit Denk (Musikerin), Doris Knecht (Autorin), Sigrid Maurer (ÖH Vorsitzende), Martin Blumenau (FM4), Peter Paul Skrepek (Musiker/Komponist) und Peter Hein (Fehlfarben).

Radio FM4 überträgt  live ab 19.00 Uhr aus dem Rabenhoftheater, erstmals auch via Videostream auf der FM4 website fm4.orf.at

Neben den Liveauftritten der Finalistinnen und der Vorjahresgewinner von „EWHO“ wird der Abend wie schon in den Jahren davor vom Chor der Wiener ArbeiterInnen und traditionellen Arbeiterkampfliedern eröffnet.

Die 10 FinalistInnen in alphapetischer Reihenfolge:

Rabenhor Theater
Rabengasse 3
1030 Wien;
Kartenreservierungs-Hotline: Tel. 01/712 82 82
Infos + Online-Kartenkauf unter: www.rabenhof.at
Eintritt: € 15,–
Weitere Informationen unter www.protestsongcontest.at

Protestsongcontest 2009 im Wiener Rabenhof:



Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen