Akt.:

Puma versteckt sich in Buenos Aires

Raubkatze versteckt sich in Buenos Aires Raubkatze versteckt sich in Buenos Aires - © EPA
Ertrinkt aus Swimmingpools und jagt Katzen: Ein Puma hält die Bewohner von Buenos Aires in Atem.

Das Tier verstecke sich seit einem Monat in dem Vorort Olivos - in der Nähe der argentinischen Präsidentenresidenz, berichtete am Donnerstag die Zeitung "Clarin".

Raubkatze vermutlich unter Menschen aufgewachsen

Die Polizei stellte Fallen auf, um die Raubkatze zu fangen. Der Puma trinkt nach Angaben von Nachbarn Wasser aus Swimmingpools und jagt Katzen und Tauben. Die Polizei fahndet nach einem privaten Halter, dem das Raubtier vermutlich entlaufen ist.

"Dieses Tier ist wahrscheinlich unter Menschen aufgewachsen, da es nicht die Flucht ergreift, sondern sich geschickt in der Umgebung versteckt hält und nachts auf Jagd geht", erklärte der technische Leiter des Zoos von Buenos Aires, Miguel Rivolta, der Zeitung.

Der natürliche Lebensraum von Pumas reicht von Kanada bis Patagonien. In Argentinien ist die private Haltung der Raubkatzen verboten. Jäger, die Jungtiere finden, bringen sie aber öfters in Stadtwohnungen unter.

(APA)

Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf Salzburg24.at
Weiße Kiwi-Küken in Neuseeland "wie Sechser im Lotto"
Zwei extrem seltene weiße Kiwi-Küken verzücken die Ranger in einem Wildpark in Neuseeland. mehr »
Feuerwehr rettete Hund in Wien-Alsergrund aus Lichtschacht
Tierrettungs-Einsatz der Feuerwehr in der Nacht auf Freitag in Wien-Alsergrund: In einem Wohnhaus in der Grünentorgasse [...] mehr »
Wenn ein Löwe plötzlich die Autotür öffnet
Bei einem Safari-Ausflug in Südafrika erlebten zwei Schwstern wohl den Schock ihres Lebens. Eine Löwin spazierte zu [...] mehr »
Das neue Tierquartier in Wien-Donaustadt hat eröffnet
Am Mittwoch wurde das neue Wiener Tierquartier in Wien-Donaustadt eröffnet. Auf fast 10.000 Quadratmetern ist Platz [...] mehr »
Der Koboldhai: "Alien aus der Tiefe" mit prähistorischen Wurzeln
Sensationsfang in Australien: Er lebt in der Tiefsee und doch ist er einem Fischer aus Zufall ins Netz gegangen: ein [...] mehr »
Mehr Meldungen »

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren