Putin bietet Ex-FBI-Chef Comey Asyl in Russland an

Putin hat Comey eingeladen.
Putin hat Comey eingeladen. - © POOL
Kremlchef Wladimir Putin hat Ex-FBI-Chef James Comey Asyl in Russland angeboten. Comeys Verhalten in der Russland-Affäre unterscheide sich nicht von dem des geflüchteten Whistleblowers Edward Snowden, sagte Putin am Donnerstag bei seiner traditionellen Bürgersprechstunde “Direkter Draht” in Moskau: “In diesem Fall ist er nicht Chef des FBI, sondern er ist ein Verteidiger der Menschenrechte”.

Comey musste vergangene Woche vor dem US-Senat aussagen. Geheimdienstberichten zufolge hat Moskau aktiv versucht, die Präsidentenwahl 2016 zugunsten von Donald Trump zu beeinflussen. Comey wurde von Trump entlassen, nachdem er mögliche Kontakte zu russischen Regierungsstellen untersucht hatte.

Auch Snowden in Russland

Snowden lebt nach einer spektakulären Flucht in Russland. Er hatte 2013 die Überwachungspraktiken des US-Geheimdienstes NSA öffentlich gemacht.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Fahrplanwechsel: Bahn hält übe... +++ - Kühe sorgen für Aufregung in S... +++ - Harald Preuner wird Salzburgs ... +++ - 17-Jähriger attackiert Busfahr... +++ - Turbulenter Wochenstart mit St... +++ - A1: Fußgänger (53) auf Autobah... +++ - B165 wegen Schneeverwehungen g... +++ - Die Bürgermeister der Stadt Sa... +++ - Harald Preuner: Vize-Bürgermei... +++ - Bernhard Auinger: Hobbyläufer ... +++ - Salzburger SPÖ verlor im Sog d... +++ - Preuner ist Salzburgs neuer Bü... +++ - Harald Preuner ist Salzburgs n... +++ - Verletzte bei Auseinandersetzu... +++ - Saalfelden: Alkolenker flüchte... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen