Qualitätssärge aus dem Lungau

Österreichweit gibt es nur noch zwei Sarghersteller (Symbolbild).
Österreichweit gibt es nur noch zwei Sarghersteller (Symbolbild). - © Bilderbox
Österreichs größter Sarghersteller feiert am Freitag sein 60-Jahr-Jubiläum in St. Michael im Lungau. Die Holzindustrie Moser ist mit mehr als 35.000 Särgen im Jahr Marktführer in Österreich.

Seit 1957 erzeugt das Salzburger Familienunternehmen mit derzeit knapp 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Holz-und Metallsärge. Gab es vor Jahrzehnten noch 15 Anbieter, sind es heute nur noch zwei. “Wir kämpfen um den Erhalt jedes unserer 100 Arbeitsplätze hier. Das Unternehmen lebt von unseren fleißigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern”, so Reinhard Moser, der das Unternehmen nun schon in zweiter Generation führt.

Individuelle Sarggestaltung aus dem Lungau

Individuelle Gestaltung, Innovationskraft und modernste Produktionstechnologie machen die Moser Holzindustrie zum Spitzenunternehmen der österreichischen Sargindustrie. Jeder Sarg wird aus erstklassigen, luftgetrockneten Qualitätshölzern, die aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern kommen, hergestellt. “Wir legen größtes Augenmerk auf schonenden Umgang mit Ressourcen, auf minimalen Verschnitt und nachhaltiges Wirtschaften. Die Lungauer Lärche, die praktisch vor unserer Haustüre zahlreich und in bester Qualität heranwächst, eignet sich zum Beispiel hervorragend zum Bau edler Särge”, so Moser.

Pro Tag wird im Werk in St. Michael etwa ein Lkw voll Holz verarbeitet. Insgesamt 10.000 Kubikmeter Holz liegen in St. Michael auf Lager. “Der Kunde hat die Möglichkeit bei uns aus 1.000 Sargvarianten zu wählen und natürlich gibt es dann noch die Spezialaufträge – und die sind besonders herausfordernd, weil sie natürlich rasch hergestellt und geliefert werden müssen”, so Moser.

100 Mitarbeiter Marktführer für Särge

“Die Holzindustrie Moser ist ein ausgezeichneter und verlässlicher Arbeitgeber in der Region. Mit rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zählt die Firma Moser zu den größten Arbeitgebern im Lungau und wir sind sehr stolz und dankbar, einen solchen Österreich-Marktführer in dieser Branche bei uns in St. Michael zu haben”, betonte Manfred Sampl, Bürgermeister von St. Michael.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Schwerer Motorradunfall auf B1... +++ - "Dinner in the Sky": Speisen ü... +++ - Immer mehr Salzburger nutzen S... +++ - Wochenende bringt Abkühlung un... +++ - Beschlägeproduzent Maco komple... +++ - Starker Rückreiseverkehr in Sa... +++ - Despacito oder „Des passt mir ... +++ - A10: Lkw verliert Auflieger be... +++ - Immobilien: Mehr Verkäufe und ... +++ - Rauferei auf der A10 in Wals-S... +++ - Pinzgauer Lkw-Lenker bei Crash... +++ - Treibt Wilderer in Saalfelden ... +++ - Herrmann zieht Bilanz der Kont... +++ - Saalfelden: 25-Jähriger mit Ba... +++ - NR-Wahl: Knapp 400.000 Salzbur... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen