Mehr Nachrichten aus Pinzgau
Akt.:

Rabiater Gast mit Pfefferspray niedergestreckt

Um den rabiaten Lokalgast zu bändigen griff ein 22-jähriger Security zu Pfefferspray. Um den rabiaten Lokalgast zu bändigen griff ein 22-jähriger Security zu Pfefferspray. - © Bilderbox
Ein Security konnte in der Nacht auf Sonntag einen rabiaten Lokalgast in Kaprun (Pinzgau) nur noch mit Pfefferspray bändigen.

Korrektur melden

Zwischen einem 21-jährigen Security und einem 29-jährigen Besucher der Geschäftszeile in Kaprun kam es in der Nacht auf Sonntag zu einer Auseinandersetzung. Dabei wurde der Security an der Schulter verletzt.

Security „rettet“ Kollegen mit Pfefferspray

Um die Situation zu schlichten griff ein weiterer 22-jähriger Security ein. Da auch dieser mit Körperkraft die Situation nicht unter Kontrolle bringen konnte setzte er Pfefferspray ein, um den rabiaten Gast zu bändigen. Der verletzte Security als auch der durch den Pfefferspray beeinträchtigte Besucher wurden in das Krankenhaus Zell am See verbracht.



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf Salzburg24.at
Wintereinbruch und Hochwasser halten Einsatzkräfte auf Trab
Der plötzliche Wintereinbruch hat die Einsatzkräfte in Salzburg auch in der Nacht auf Donnerstag auf Trab gehalten. [...] mehr »
Kein Geld für Tierheim im Pinzgau
Seit zehn Jahren wird im Pinzgau ein Tierheim gefordert. Neuen Wind erhält die Disukussion nun durch die FPÖ, die [...] mehr »
Bartgeier in Salzburger Alpen auf Rekordstand
Österreich hat einen Bartgeier-Bestand von 30 bis 35 – so hoch war die Zahl der imposanten Vögel mit bis zu drei [...] mehr »
Wer kommt für Sturmschäden auf?
Wer deckt den Sturmschaden? Für Schäden an Häusern, Dächern oder Autos kommen mehrere Versicherungen in Frage. Die [...] mehr »
Der erste Schnee in Salzburg
Auf den heftigen Sturm folgt ein Temperatursturz: Oberhalb von 1.000 Meter gibt es in Salzburg bereits den ersten [...] mehr »
Mehr Meldungen »

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren