Radecker Pass lehrt Zuschauern in der Getreidegasse das Fürchten

Akt.:
Lauf der Radecker Pass in der Getreidegasse.
Lauf der Radecker Pass in der Getreidegasse. - © Wildbild/Rohrer
Die Radecker Pass hat Montagabend den Einheimischen und Touristen in der Getreidegasse das Fürchten gelehrt. Wir haben die besten Bilder des einmaligen Spektakels für euch.

Der Lauf der Radecker Pass ging durch die Getreidegasse bis zum Festspielhaus Salzburg. Die Pass kommt aus Bergheim und wurden im Jahr 1993 von Mario Hasenöhrl gegründet. Damals bestand die Gruppe aus 13 Perchten, einem Nikolaus und einem Guatzlmanderl. Bis heute vergrösserte sich die Gruppe auf ca. 40 Aktive. Die verwendeten Masken sind aus Holz geschnitzt und fast alle stammen von Wolfgang Gangl aus St. Johann im Pongau.

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen