Raubüberfall im Mirabellgarten

3Kommentare
Am Montagabend kam es im Mirabellgarten zu einem Raubüberfall.
Am Montagabend kam es im Mirabellgarten zu einem Raubüberfall. - © FMT-Pictures/Archivbild
Drei bislang unbekannte Täter raubten am Montagabend ein Paar aus dem Flachgau im Mirabellgarten in der Stadt Salzburg aus. Der Mann setzte sich zur Wehr und wurde daraufhin von den Tätern verletzt. Er musste im Unfallkrankenhaus Salzburg behandelt werden.

Ein 30-jähriger Flachgauer war gemeinsam mit einer 22-jährigen Flachgauerin am Montagabend im Mirabellgarten unterwegs, als sie von drei Unbekannten mit einer Faustfeuerwaffe bedroht wurden, wie die Polizei mitteilte.

Täter verletzten Mann am Kopf

Die Räuber entrissen dem Paar eine Umhängetasche, woraufhin sich der 30-Jährige zur Wehr setzte. Daraufhin attackierten die Täter den Mann und schlugen ihn mit einem Gegenstand auf den Kopf. Der Mann wurde verletzt und wurde im Unfallkrankenhaus Salzburg versorgt. Die Täter erbeuteten eine Geldtasche, in der ein geringer Bargeldbetrag steckte. Passanten entdeckten kurz nach der Tat die Geldtasche in der Linzer Bundesstraße und übergaben diese der Polizei. Die Fahndung nach den Tätern läuft.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Nachbarn verhindern Wohnungsbr... +++ - 70-Jähriger im Andräviertel be... +++ - Arm mit Motorsäge abgetrennt: ... +++ - Wildkogelbahn: Urlauberin pral... +++ - Reiseverkehr: Auch dieses Woch... +++ - Drei Alkounfälle innerhalb wen... +++ - Salzburger Please Madame rocke... +++ - Erschöpfter 90-Jähriger mit Hu... +++ - "Live im Park" erobert Baron-S... +++ - Handelspleiten: Mehr als 10.00... +++ - Vier Investoren haben Interess... +++ - Salzburg hat neuen Rad- und Ge... +++ - Nestle und Audi bleiben Haupts... +++ - Salzburger ÖVP-EU-Abgeordnete ... +++ - Siemens liefert ÖBB neue Züge ... +++
3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel