Akt.:

RBS Salzburg vs. Sturm Graz: Auch zweiter Ligaschlager 0:0

Torlos ging die Partie Red Bull Salzburg-Sturm Graz über die Bühne. Torlos ging die Partie Red Bull Salzburg-Sturm Graz über die Bühne. - © APA/KRUGFOTO
Nach dem Wiener Derby ist am Sonntag auch das zweite Spitzenspiel des Wochenendes in der Fußball-Bundesliga torlos zu Ende gegangen.

Korrektur melden


Vizemeister Red Bull Salzburg und Meister Sturm Graz zeigten beim 0:0 vor 5.500 Zuschauern zumindest eine etwas ansehnlichere Partie mit einigen Torszenen, bleiben in der Tabelle aber drei Punkte hinter Leader Rapid auf den Rängen vier und fünf.

Die Salzburger waren bemüht, die 0:4-Schmach in der Europa League gegen Metalist Charkiw vergessen zu machen. Allein es blieb beim Versuch. Ein Spielfluss kam bei Regen kaum zustande. Die Salzburger sind in der Liga zwar zu Hause weiter ungeschlagen, haben in elf Heimspielen aber bereits sechsmal Remis gespielt. Sturm ist auswärts in dieser Saison weiter sieglos. In Salzburg haben die Schwarz-Weißen seit fast zehn Jahren in 19 Versuchen nicht mehr gewonnen.

Salzburg-Trainer Ricardo Moniz ließ nach der Pleite gegen Charkiw Simon Cziommer, Gonzalo Zarate und Leonardo auf der Bank. Dazu fehlten Christoph Leitgeb, Franz Schiemer und David Mendez verletzt. Neuerwerbung Cristiano gab sein Pflichtspieldebüt für die Bullen. Der Brasilianer kam allerdings nicht wie erwartet im Zentrum, sondern links am Flügel zum Einsatz und wurde zur Pause von Landsmann Leonardo ersetzt.

Im zentralen offensiven Mittelfeld zeigte Youngster Georg Teigl einige gute Aktionen. So schickte der U21-Teamspieler in der 13. Minute Jakob Jantscher auf die Reise, der Ex-Sturm-Spieler traf aus spitzem Winkel aber nur die kurze Außenstange. Nach einer schönen Kombination über Teigl und Dusan Svento setzte der unauffällige Mittelstürmer Jonathan Soriano einen Kopfball neben das Tor (26.).

Die Salzburger waren vor der Pause zwar feldüberlegen, die besseren Gelegenheiten hatte aber Sturm. Ein Schuss von Darko Bodul wurde abgeblockt (17.), einen weiteren von Christian Klem nach Vorarbeit von Patrick Wolf parierte Salzburg-Keeper Alexander Walke (35.). Unmittelbar nach Seitenwechsel musste Walke auch noch bei einem Szabics-Volley aus kurzer Distanz retten (46.).

Auf ihren neuen Stürmer Rubin Okotie, der nach einer Angina noch nicht hundertprozentig fit ist, mussten die Grazer neuerlich verzichten. Dafür zeigte Bodul eine starke Leistung. Der 22-Jährige fand nach einem Dribbling aber erneut im überragenden Walke seinen Meister (62.).

Auf der Gegenseite zählte ein Kopftor des eingewechselten Zarate nicht, weil der Ball vor Jantschers Flanke bereits über der Toroutlinie war (84.). Einen Versuch von Stefan Maierhofer lenkte Silvije Cavlina zur Ecke (86.), einen letzten Schuss von Jantscher bändigte der Kroate ebenfalls (90.). (APA)



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf Salzburg24.at
Fußball: Wiener Austria erzielte höchsten Umsatz der Klubgeschichte
In der vergangenen Saison hat die Wiener Austria mit 37,38 Millionen Euro das höchste Umsatzergebnis in der [...] mehr »
Rapid: Stefan Schwab erlitt gegen Sturm doppelten Bänderriss
Rapid wird wohl mehrere Wochen auf Stefan Schwab verzichten müssen. Der Mittelfeldspieler erlitt am Mittwoch beim 1:0 [...] mehr »
ÖFB Cup: Rapid Wien nach Sieg über Sturm Graz im Viertelfinale
Rapid hat als letzter Club den Sprung ins Cup-Viertelfinale geschafft. Die Hütteldorfer setzten sich vor 7.800 [...] mehr »
Trauer um St. Hanappi: Rapid Fans verabschieden sich von ihrer Heimstätte
Die Tage um Allerheiligen nutzen viele Rapid Anhänger um sich nochmal persönlich von ihrem "St. Hanappi" zu [...] mehr »
EL: Red Bull Salzburg überzeugt mit Galavorstellung gegen Zagreb
Fußball-Meister Red Bull Salzburg hat am Donnerstag in der Europa League einen großen Schritt in Richtung Einzug in [...] mehr »
Mehr Meldungen »

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren