Red Bull Salzburg ohne Gracnar nach Dornbirn

Akt.:
Salzburgs Eishockey-Goalie Luka Gracnar fällt vier bis sechs Wochen aus. Der 20-jährige Slowene hat in der Vorwoche im Heimspiel gegen den VSV wegen eines Ermüdungsbruchs eines Handwurzelknochens der rechten Hand nach dem ersten Drittel nicht mehr weitermachen können.

Wie die Salzburger am Donnerstag mitteilten, habe dies nun eine genaue Untersuchung ergeben. Gracnar wird deshalb am Freitag operiert.

Hovinen ersetzt Gracnar

Die Salzburger reagierten auf den Ausfall und verpflichteten mit dem 26-jährigen Finnen Niko Hovinen einen neuen Torhüter. Der ehemalige Goalie von Jokerit Helsinki, der zuletzt in der KHL für Metallurg Nowokusnezk und Admiral Wladiwostok gespielt hat, erhielt einen Vertrag bis zum Saisonende.

Bullen wollen wieder siegen

Hovinen könnte schon heute im Auswärtsspiel gegen Dornbirn zwischen den Pfosten stehen. Nach der bitteren Heimniederlage gegen Fehervar wollen die Salzburger wieder auf die Erfolgsspur zurückkehren.

Salzburgs Head Coach Daniel Ratushny hofft auf eine Reaktion seiner Mannschaft: „Nach der letzten Heimniederlage gegen die Ungarn waren wir alle richtig sauer. Wir haben die letzten Tage gut und hart trainiert und sind jetzt sehr bereit für die kommenden beiden Spiele.“  Bis auf Luka Gracnar sind alle Spieler einsatzbereit.

Am Sonntag (17.30 Uhr) gastieren die Innsbrucker Haie in der Salzburger Eisarena.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Rekrut erschossen: Schwager de... +++ - Lehen: Radler streckt Mann mit... +++ - NR-Wahl: Wahlbeteiligung stark... +++ - NR-Wahl: Briefwahlstimmen sind... +++ - Bürmoos: Lokalbahngarnitur erf... +++ - Swap-Causa: Kein ständiger Unt... +++ - Neue Vorzeichen für Salzburger... +++ - Kaprun: 16-Jähriger nach Arbei... +++ - Wählerstromanalyse zur Nationa... +++ - Das Republic Cafè ist insolven... +++ - Lungauer Samson Druck und Data... +++ - Salzburger ÖVP verdoppelte Man... +++ - Raiffeisenverband Salzburg übe... +++ - Unken: Ein Toter und zwei Verl... +++ - Das war die Fight Night 2.0 in... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen