Regionalliga: Knappe Siege für Salzburger Mannschaften

Freude bei Eugendorf-Trainer Andi Fötschl (re.). Sein Team festigte den dritten Tabellenplatz, durch einen knappen 1:0-Erfolg.
Freude bei Eugendorf-Trainer Andi Fötschl (re.). Sein Team festigte den dritten Tabellenplatz, durch einen knappen 1:0-Erfolg. - © Krugfoto
Bis auf den FC Pinzgau durften sich Seekirchen, Neumarkt, Austria Salzburg und Eugendorf in der 15. Runde der Regionalliga West jeweils über knappe Erfolge freuen.




Wer trifft hat Recht und am Ende zählen nur die drei Punkte. Alte Fußballweisheiten die in der 15. Regionalliga-Runde perfekt zutrafen. Zumindest bei vier von fünf antretenden Salzburger Mannschaften. Die Begegnung TSV St. Johann gegen Kufstein wurde bekanntlich abgesagt.

Austria Salzburg holt Dreier in Hard

Nachdem der Tabellenführer in Hard zahlreiche Chancen liegenließ, musste es Joker Nicholas Mayer per Elfmeter richten. Der Mittelfeldspieler kam ausnahmsweise von der Bank, behielt beim spielentscheidenden Strafstoß jedoch die Nerven. Gut für die Austria, denn die hat weiterhin sieben Punkte Vorsprung auf die Verfolger Wattens und Eugendorf.

Ein Tor mehr genügt

Die Eugendorfer siegten selbst nur knapp mit 1:0 gegen die Amateure von Wacker Innsbruck. Christof Kopleder, der beste Torschütze (11) der aktuellen Regionalligasaison besorgte früh den entscheidenden Treffer. Da strahlte auch die Sonne auf das Haupt von Trainer Andreas Fötschl (siehe Highlightvideo von einwurf.tv). Neumarkt bleibt seiner Linie treu, gewann jedes der letzten vier Spiele mit 2:1. So auch am Samstag bei den Altach Amateuren. Die Mannschaft von Jimmy Hajek machte damit in den letzten vier Runden einen großen Sprung in der Tabelle und rangiert auf Platz sieben.

Zwei Serien reißen

Positiv und negativ. Der SV Seekirchen beendete am Freitag seine Unserie auf fremdem Boden, holte einen knappen 1:0-Erfolg bei Aufsteiger Kitzbühel. Der Bojceski-Elf kam scheinbar der Kunstrasen in Kitzbühel entgegen. Der Lohn dafür ist der vierte Tabellenplatz. Nicht auszudenken wo die Wallerseer sein könnten, hätten sie schon früher den einen oder anderen Sieg in der Fremde geholt.

Eine andere Serie riss in Saalfelden, wo der FC Pinzgau die erste Heimpleite der Saison einstecken musste. Nach zwischenzeitlichem Ausgleich, verloren die Pinzgauer doch noch mit 1:2 gegen Höchst.

Regionalliga kompakt

FC Kitzbühel – SV Seekirchen   0:1 (0:1)
Tore: Lukas Wührer (22.)
300 Zuschauer

 

USC Eugendorf – FC Wacker Innsbruck Am.   1:0 (1:0)
Tore: Christof Kopleder (9.)
Gelb-Rot: Samuel Krisner (Innsbruck, Foul, 90+3)
300 Zuschauer

 

 

FC Hard – SV Austria Salzburg   0:1 (0:0)
Tore: Nicholas Mayer (Elfmeter, 66.)
750 Zuschauer

 

SCR Altach Am. – TSV Neumarkt   1:2 (0:0)
Tore: Sefa Gaye (50.) bzw. Tomislav Jonjic (48.), Ingo Enzenberger (84.)
2.000 Zuschauer

 

FC Pinzgau Saalfelden – FC Höchst   1:2 (1:2)
Tore: Tamas Tandari (33.) bzw. Johannes Ruepp (18.), Niklas Schranz (45+1)
450 Zuschauer

 

Regionalliga West: Runde 15

FC Kitzbühel – SV Seekirchen   0:1
FC Hard – SV Austria Salzburg   0:1
SCR Altach Am. – TSV Neumarkt   1:2
USC Eugendorf – FC Wacker Innsbruck Am.   1:0
SC Schwaz – FC Bizau   8:0
FC Dornbirn – WSG Wattens   1:5
FC Pinzgau Saalfelden – FC Höchst   1:2
Di. 04.11. 19:30   TSV St. Johann – FC Kufstein

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Saalbach: Urlauber (26) bedroh... +++ - Dritter Einkaufssamstag: Besuc... +++ - Salzburgs Wilfried Haslauer: "... +++ - Karoline Edtstadler: Resolute ... +++ - Hubert Fuchs: Doppeldoktor als... +++ - Fusch: 59-Jähriger überschlägt... +++ - Busfahrer in Puch überfallen: ... +++ - Schüler wirft mit Stühlen und ... +++ - Schneebedeckte B99 sorgt für U... +++ - Salzburger Konditorei Fürst si... +++ - Mehrere Verletzte nach Pkw-Cra... +++ - B167: Dreifach-Crash fordert V... +++ - Kekserl essen ohne zusätzliche... +++ - ÖAMTC baut neuen Stützpunkt in... +++ - 30 Millionen Euro für Lärmschu... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen