Rekord-Skitour “Der Lange Weg” muss Mont-Blanc-Gipfel auslassen

Akt.:
Kurz vor dem Gipfel des Mont Blanc war Schluss.
Kurz vor dem Gipfel des Mont Blanc war Schluss. - © APA/WWW.REDBULLCONTENTPOOL.COM/PHILIPP REITER
Aufgrund schlechten Wetters mussten die Teilnehmer der Expedition “Der Lange Weg”, der “längsten Skitour der Welt”, die Beisteigung des Mont Blanc nur 100 Höhenmeter vor dem Gipfel abbrechen. Starker Wind, Nebel und andauernder Schneefall zwangen die Bergsteiger zum Umkehren. Nun geht es weiter in Richtung Süden bis nach Nizza, teilte Red Bull am Dienstag in einer Aussendung mit. Ein Salzburger war mit dabei.


“Wir sind sehr früh bei gutem Wetter gestartet. Am Morgen herrschte zunächst Sonnenschein. Als wir auf 3.000 Meter ankamen, zog es zu und begann zu schneien”, sagte der Salzburger Skibergsteiger David Wallmann, der mit Erfrierungen zu kämpfen hatte. Als das Wetter noch schlechter wurde, entschloss sich das Team aus Sicherheitsgründen umzukehren.

Längste Skitour: Mehrere Sportler müssen aufgeben

Die Extremsportler haben nach 1.425 Kilometern und 76.253 Höhenmetern die höchsten Berge hinter sich gelassen. Von Reichenau an der Rax gestartet, wollten sieben Skibergsteiger über den Hauptkamm der Alpen bis nach Nizza kommen. Neben dem Salzburger Wallmann sind noch drei Männer und eine Frau unterwegs. Zwei Sportlerinnen aus Spanien und Italien mussten bereits aufgeben. Ziel ist es, in die Fußstapfen von vier Österreichern zu treten. Sie schafften es 1971 als bisher einzige, den Alpenhauptkamm von Ost nach West auf Skiern zu überqueren.

Salzburger Wallmann hofft auf schönes Wetter

Für das restliche Viertel des Weges hofft das Team auf andauernden Sonnenschein, denn bisher spielte das Wetter nicht mit. “Wir hatten bis jetzt sechs oder sieben richtig schöne Tage, der Rest war wirklich schlecht”, sagte Wallmann nach einem Monat in den Alpen.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- 300 Interessierte beim Girls' ... +++ - Bis zur kommenden Woche wieder... +++ - Autodieb kracht mit gestohlene... +++ - Erneut Saharastaub in Österrei... +++ - Massenschlägerei mit mehreren ... +++ - 1,563.000 Menschen 2017 armuts... +++ - Arbeiter stürzt in Elsbethen ü... +++ - Einbrecher halten Salzburger P... +++ - Motorradlenker schwer verletzt... +++ - 2017 doppelt so viele Hilfesuc... +++ - XXXLutz nimmt Kika-Leiner-Mutt... +++ - Rettungsgassen-Gipfel: Optimie... +++ - Pinzgauer Rinder: Weltkongress... +++ - Freie Fahrt am Großglockner: "... +++ - Salzburger Landtagswahl: Umstr... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen