Rekordjagd: Motorrad mit Düsenantrieb vorgestellt

Geballte Kraft: Das verbaute Düsentriebwerk hat 1.250 PS
Geballte Kraft: Das verbaute Düsentriebwerk hat 1.250 PS - © jetreaction.net
Der britische Extrem-Motorradfahrer Richard Brown lässt nichts unversucht, wenn es darum geht, neue Geschwindigkeitsrekorde aufzustellen.

Um die derzeitige Höchstmarke von 606 Stundenkilometern überbieten zu können, hat der bekennende “Speed-Junkie” ein neuartiges Hightech-Motorrad namens “Jet Reaction” entwickelt, das anstelle eines herkömmlichen Hinterradantriebs auf die enorme Schubkraft eines Hubschrauber-Düsentriebwerks setzt. Mit der innovativen Eigenkonstruktion, die bislang bei Speed-Motorrädern einzigartig ist, sollen nun sogar Höchstgeschwindigkeiten von 720 Stundenkilometern möglich sein.

“Ein klarer Geschwindigkeitsrekord ist eine der besten Möglichkeiten für ein Team von Ingenieuren, die eigene Innovationskraft unter Beweis zu stellen”, stellt Richard Brown auf seiner Website fest. Im Wesentlichen gehe es ihm und seinem Team darum, innerhalb des für diese Art von Rekordjagd festgesetzten Regelwerks eine “technisch überlegene Maschine” zu konstruieren, die alles bisher Dagewesene in den Schatten stellt. Genau das soll nun mit dem “Jet Reaction” gelingen.

1.250 PS für ein Motorrad

Um seinen Traum vom schnellsten Motorrad der Welt zu verwirklichen, hat Brown kurzerhand ein 1.250-PS-starkes Düsentriebwerk aus einem Helikopter in seiner Konstruktion verbaut. Dieses musste zunächst aber erst komplett umgebaut werden, um die gewaltige Energieleistung der ursprünglichen Rotorbewegung auf einen geraden Schub nach vorne zu lenken. “Das war sehr schwierig”, schildert Brown. “Wenn man einen Fehler macht, wird dadurch höchstwahrscheinlich der ganze Motor zerstört.”

Eine weitere komplizierte Umbauarbeit betrifft den eingesetzten Nachbrenner. Das speziell für diese Zwecke entwickelte Bauteil sprüht Treibstoff in die heißen Ablassgase, was zu ihrer Zündung führt und somit noch mehr Schub generiert. “Die Idee hört sich zwar sehr simpel an. Bis wir es geschafft haben, das theoretische Potenzial dieses Ansatzes voll auszunutzen, ist aber noch viel Entwicklungsarbeit notwendig”, räumt Brown ein.

Erste Tests im März

Wenn es um die Jagd nach neuen Geschwindigkeitsrekorden auf zwei Rädern geht, bringen Brown und sein Team bereits einiges an Erfahrung mit. So ist es ihm bereits im Jahr 1999 gelungen, mit 564 Stundenkilometern einen neuen Rekord für Motorräder aufzustellen, der auch mehrere Jahre gehalten hat. Der aktuelle Höchstwert liegt bei 606 Stundenkilometern und wurde 2010 von Rocky Robinson aufgestellt. Ob “Jet Reaction” diesen noch überflügeln kann, wird sich erst herausstellen. Erste Tests mit dem düsengetriebenen Motorrad sollen im März nächsten Jahres auf einem britischen Flugfeld stattfinden.

Der gelungenen Rekordversuch von Brown (1999):



(pte Austria)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Bramberg: Urlauber von Kuh in ... +++ - Kurioser Einsatz in Mattsee: F... +++ - Motorräder krachten in Leogang... +++ - Ab 2019 drei Krabbelgruppen in... +++ - Dachstuhlbrand in Anif-Niedera... +++ - Mit dem Hund auf Urlaub: Öster... +++ - 363 Militärmusiker spielen bei... +++ - Als Salzburg noch dreisprachig... +++ - Bergputzer ab Montag in Salzbu... +++ - Starke Gewitter brachten 70.00... +++ - Motorradlenker bei Unfall in S... +++ - Feuerwehr Mattsee befreit Hund... +++ - Gewitter fordert Feuerwehren i... +++ - 87-Jährige in Salzburg-Maxglan... +++ - Online-Handel boomt: 250.000 S... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen