Riesen-Anakonda bei Bauarbeiten in Brasilien entdeckt

Akt.:
4Kommentare
Mit einer Länge von etwa zehn Metern und einem Gewicht von rund 400 Kilo scheint eine in Brasilien entdeckte Anakonda alle Rekorde zu brechen. Das Riesentier kam nach einer Explosion bei Bauarbeiten zum Vorschein.

Bei einer kontrollierten Sprengung im Zuge von Bauarbeiten für einen Staudamm im Amazonasgebiet in Brasilien stießen die Arbeiter auf die womöglich größte Anakonda der Welt. Das berichten zahlreiche Medien übereinstimmend, wie etwa die britische Daily Mail am Sonntag.

Zehn Meter und 400 Kilo: Mega-Anakonda schockt Arbeiter

Demnach wiegt die Riesenschlange rund 400 Kilo und misst von Kopf bis Schwanzende satte zehn Meter. Der Durchmesser des imposanten Tieres wird mit einem Meter angegeben.

Die Arbeiter hievten das Tier mit einer Baggerschaufel aus der Höhle. Sie legten es zudem in Ketten, um sich vor einem Angriff zu schützen. Die Schlange dürfte dies nicht allzu lange überlebt haben. Das Video wurde bereits im Februar dieses Jahres auf Youtube veröffentlicht, ging aber jetzt erst viral.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Die besten Bilder der KeltenTr... +++ - Barber Angels schneiden Obdach... +++ - Nach Schneefällen kommt nun Wa... +++ - Melanie Meilinger im Sonntags-... +++ - Große Lawinengefahr in Salzbur... +++ - Kärntnerin bei Tunnelunfall au... +++ - Blutige Gewaltattacke in Gries... +++ - Thalgau: Fahrzeugbrand auf A1 ... +++ - Zimmerbrand in Saalfelden ford... +++ - "88" als Wunschkennzeichen: Wi... +++ - "Schwarze Nacht": Salzburger Ö... +++ - Aktion Hermes: Schwerpunktkont... +++ - Lawinengefahr in Salzburg blei... +++ - Salzburger Politologe Reinhard... +++ - Nach Überfall auf Wettlokal be... +++
4Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel