RLW: Beflügelte St. Johanner und niedergeschlagene Walser

Akt.:
St. Johann und Manuel Waltl (re.) konnten die Siegesserie von Marinko Sorda (li.) und Anif stoppen.
St. Johann und Manuel Waltl (re.) konnten die Siegesserie von Marinko Sorda (li.) und Anif stoppen. - © Krugfoto
Während St. Johann beim Auftakt in die 22. Westligarunde Meister Anif am Rande einer Niederlage hatte, präsentierte sich Wals-Grünau unterirdisch. Indes mausert sich Grödig zum Liga-Kanonier, während Seekirchen mit individueller Klasse triumphierte.




Unter der Woche bekannten die Waltl-Brüder dem TSV St. Johann mit ihrer Unterschrift die Treue. Sowohl Goalie Doninik, als auch der defensive Mittelfeldspieler Manuel hängen noch ein Jahr bei der Lottermoser-Elf an. Der Pongauer Keeper und dessen Zwillingsbruder Manuel zeigten sich nach ihrer Vertragsverlängerung beflügelt und fühlten dem Ligakrösus auf den Zahn.

Ajibade hat Entscheidung am Fuß

Da Grüll und Stürmer Balis kurzfristig ausfielen, musste Lottermoser umstellen und setzte auf Ajibade als Speerspitze. Unbeirrt konzentrierten sich die Pongauer mit einer Fünfer-Abwehrkette vermehrt auf einen sauberen Kasten und auf schnelle Gegenstöße. Als Ajibade in der 21. Minute von rechts nach Innen zog und sein abgefälschter Schuss unhaltbar zur 1:0-Führung in die Maschen fiel, kannte der Jubel bei den 500 Anhängern keine Grenzen. In der Folge verabsäumte es “Aji” bei einem Nachschuss vor dem leeren Anifer Tor den Sack zuzumachen.

Von Dominik Waltl werden Hödl und Co. noch im Schlaf träumen. /Krugfoto Von Dominik Waltl (re.) werden Marco Hödl (li.) und Co. wohl noch träumen. /Krugfoto ©

Dominik Waltl zieht Anif den Zahn

Der Meister agierte sehr offensiv und fand mit deutlicher Überlegenheit unzählige Chancen zu: “Gegen Anif kann man als Tormann nur gut ausschauen”, sagte Keeper Waltl im SALZBURG24-Gespräch, der Präsident Klingler nach der Vertragsverlängerung etwas zurückgeben mochte. Etliche Male scheiterten Greil, Zia und Co. am überragenden Schlussmann. “Einer meiner besten Partien”, versicherte Waltl. Bruder Manuel hatte indes per Kopf einen sicheren Sitzer zum vermeindlichen 2:0 vergeben. Das sollte sich rächen: Markus Wallner traf nach einer glücklichen Hereingabe von Joker Sommer perfekt ins linke Eck zum 1:1-Endstand. “Natürlich können wir nicht zufrieden sein, wir haben das Spiel kontrolliert und aus zwei Chancen ein Tor erhalten”, fügte Anif-Trainer Hofer an.

Herbe Schlappe für Wals-Grünau gegen Absteiger Hard

Hard steht mit dem Ligaverzicht als Absteiger in die Voralberger Landesliga fest. Diese Tatsache änderte allerdings nichts an der Einstellung und dem Willen zum Sieg gegen Wals-Grünau. Die Salzburger kommen indes weiterhin nicht in Fahrt und sind seit bereits fünf Spielen sieglos. Das Eigentor von Kevin Resch in der ersten Minute ebnete die Schlappe gegen den Drittletzten. In späterer Folge erledigte Elvin Ibrisimovic mit einem Dreierpack die Walser quasi im Alleingang. Der Ehrentreffer von Stefan Federer (70.) kam zu spät und ließ ein Aufholjagd nicht mehr zu.

Hängende Köpfe nach der bitteren Pleite bei Wals-Grünau. /Krugfoto Hängende Köpfe nach der bitteren Pleite bei Wals-Grünau. /Krugfoto ©

Grödig mausert sich zum Liga-Kanonier

Aus drei Spielen lautet das Grödiger Torverhältnis unter Neo-Trainer Mario Messner 14:1! Auch Wackers Amateure bekamen auf eigenem Terrain die Gefahr der Flachgauer zu spüren. Elias Kircher ist zwar mit seinen brandgefährlichen Standards ligaweit bekannt, konnte dennoch nicht gestoppt werden. Der 28-jährige Ex-Altacher bereitete drei Treffer aus ruhenden Bällen vor. Dzidziguri, Gruber und Kennedy verwandelten die Flanken souverän in Tore um. Dzidziguri erzwang nach einem Solo über links ein Eigentor zum 0:4, während Kevin Meder mit seinem ersten Westliga-Einsatz den 0:5-Endstand herstellte. “Die beste Leistung seit ich in Grödig-Trainer bin”, sagte Messner, dessen Team durch Anifs Ausrutscher wieder auf Tuchfühlung ist. Mit einem Spiel mehr steht Anif punktgleich an der Spitze.

Kopleder belohnt geduldige Seekirchner

Alberschwende erwies sich als Tabellenletzter als harte Nuss für Seekirchen und ging nach einem Patzer von Keeper Tezzele durch Kloser (47.) sogar in Front. Die Schriebl-Elf blieb allerdings ruhig und vertraute ihrer individuellen Klasse. Einmal mehr konnten sich die Seekirchner auf Goalgetter Kopleder verlassen. Erst bediente Bernhard Löw den Stürmer mit einer Flanke, ehe Joker Lukas Rösslhuber nach einem Rauter-Pass auf Kopleder querlegte. Mit seinem 14. Saisontreffer brachte der Vollblutangreifer die drei Punkte ins Trockene. “Wenn wir weiter so agieren, sind wir nur schwer zu schlagen”, zeigte sich Schriebl nach seiner Vertragsverlängerung zufrieden.

Satte 14. Volltreffer kann Christof Kopleder (Mitte) in 22 Spielen verbuchen./Krugfoto Satte 14. Volltreffer kann Christof Kopleder (Mitte) in 22 Spielen verbuchen./Krugfoto ©

Das Spiel zwischen Kitzbühel und dem FC Pinzgau wurde wetterungsbedingt abgesagt. Weiter geht es am Ostermontag mit den Duellen Kitzbühel gegen Anif, St. Johann gegen Altach Amateure und dem Salzburg-Derby zwischen dem FC Pinzgau und Wals-Grünau.

Regionalliga West: 22. Runde

  • FC Kufstein : FC Mohren Dornbirn 1913 1:1 (1:1)
  • TSV McDonald´s St. Johann : USK Maximarkt Anif 1:1 (1:0)
  • Altach Amat. : SC Schwaz 0:1 (0:0)
  • SV Wals-Grünau : FC Hard 1:4 (0:3)
  • FC Wacker Innsbruck II : SV Grödig 0:5 (0:3)
  • FC Eurotours Kitzbühel : FC Pinzgau Saalfelden abgesagt
  • SV Seekirchen : Alberschwende 2:1 (0:0)
  • VfB Hohenems : SV Wörgl abgesagt

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Salzburgs Militärkommandant An... +++ - Beste Stimmung beim Maturaball... +++ - Fünf Einbrüche innerhalb wenig... +++ - Cubanisimo: Salzburg im Salsa-... +++ - Mutmaßlicher Mord in Zell am S... +++ - Wals: Junge Pinzgauer ausgerau... +++ - Salzburger Pflegetage im Europ... +++ - Classic Expo: Die besten Pics ... +++ - Auto gegen Baum: Schwerer Cras... +++ - Schlägerei mit mehreren Person... +++ - Kletterer stürzt in Lofer mehr... +++ - Crash fordert eine Verletzte +++ - Österreichs größter Krampusflo... +++ - Höchste Bergretter-Auszeichnun... +++ - Thalgaus Gemeindeamt erstrahlt... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen