RLW: Eugendorf trennt sich von Trainer Thomas Eder

Akt.:
6Kommentare
Thomas Eder wurde ohne jegliche Vorwarnung als Eugendorf-Trainer entlassen.
Thomas Eder wurde ohne jegliche Vorwarnung als Eugendorf-Trainer entlassen. - © Krugfoto
Westliga-Absteiger Eugendorf trennt sich vor dem letzten Saisonspiel völlig überraschend von Trainer Thomas Eder. Zunächst sah es nach einer weiteren Zusammenarbeit in der Salzburger Liga aus, nun zog der Vorstand der Flachgauer einen Schlussstrich.




Vergangene Woche rechnete der Eugendorf-Coach noch mit einer Vertragsverlängerung. Nach einer Vorstandssitzung am Freitag kam nun alles anders.

Eugendorf will ohne Eder einen Neustart

“Prinzipiell haben wir uns geeinigt, dass Eder die Saison fertig machen soll und wir dann nach der Analyse alles andere besprechen”, erklärte Eugendorf sportlicher Leiter Johann Pinwinkler gegenüber SALZBURG24, der gemeinsam mit elf weiteren Vorstandsmitgliedern den Beschluss fasste Eder frei zu stellen. Für den Coach kam der Schritt überraschend, vor allem weil er die ganze Saison das Vertrauen spürte. “Während der Saison hätte ich es verstanden, wenn man ein Zeichen setzten wollte, der Zeitpunkt ist nun völlig überraschend”, sagte Eder, der im Hintergrund schon die Fäden für die kommende Saison zog. Zu viele Negativ-Erlebnisse und eine magere Ausbeute von fünf Zählern in der Rückrunde waren für Pinwinkler und Co. ausschlaggebend. Außerdem will Pinwinkler einen “Re-Start” vornehmen und in der Salzburger Liga vorne voll angreifen.

Thomas Eder (li.) muss den Schock erstmals sacken lassen./Krugfoto Thomas Eder (li.) muss den Schock erstmals sacken lassen./Krugfoto ©

Michael Schwaiger übernimmt Eugendorfs Trainersposten

Mit Michael Schwaiger übernimmt Berndorfs Ex-Coach das Trainerzepter in Eugendorf. Die Mannschaft bleibt großteils zusammen, nur hinter Lukas Pukrabek und Fabian Tribl stehen Fragezeichen. Mit Maximilan Bacher (Weltreise), Leonhard Feldinger (AKA Linz) kehrt noch ein weiterer Eigenbauspieler zurück. Andreas Schobesberger befindet sich weiterhin auf Weltreise, kommt in naher Zukunft höchstwahrscheinlich nicht retour. Da Co-Trainer Donald Unterholzner in Mattsee als Cheftrainer übernimmt, begibt sich Pinwinkler auf Suche nach einem Ersatz.

Am Samstag finden um 17 Uhr die letzten Spiele der Saison statt. Die Zusammenfassungen der bereits gespielten Partien findet ihr hier.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- "Rave on Snow" in Saalbach-Hin... +++ - Josefiau: Essgruppe in Brand +++ - Alkolenker mit 2,34 Promille v... +++ - Grenzfall: Salzburger Wahlverw... +++ - Thomas Janik von der Sonnenins... +++ - Woche startet mit Schneefall i... +++ - Salzburgs stimmungsvolle Adven... +++ - Vier Verletzte bei Frontalcras... +++ - Einbrecher suchen Juwelier in ... +++ - 51-jährige Lieferwagenfahrerin... +++ - Mann verpasst 25-Jährigem aus ... +++ - A1: Zwei Verletzte bei schwere... +++ - Saalbach: Urlauber (26) bedroh... +++ - Dritter Einkaufssamstag: Besuc... +++ - Salzburgs Wilfried Haslauer: "... +++
6Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel