RLW: FC Hard steht als erster Fixabsteiger fest

Akt.:
Hard (Mitte) gibt den Abstieg aus der Regionalliga West bekannt.
Hard (Mitte) gibt den Abstieg aus der Regionalliga West bekannt. - © Krugfoto
Noch rollt der Ball in der Regionalliga West nicht. Dennoch steht knapp einem Monat vor dem Ligastart ein Voralberger Team als Fixabsteiger fest. Der schriftliche Antrag vom FC Hard zum Ausstieg aus der Westliga wurde genehmigt. Das bestätigt Obmann Gerald Kleiner am Montag auf Anfrage von SALZBURG24.




Eine Woche nach Transferschluss vermeldet Hard als Drittletzter der Westliga den freiwilligen Abstieg aus der dritthöchsten österreichischen Spielklasse.

Kleiner: “Regionalliga zu unattraktiv”

Nach dem Höhenflug Ende der 90er-Jahre mit einem Meistertitel und vier Vizemeistertiteln in der Regionalliga, Meister der Vorarlbergliga folgt bei den Vorarlbergern nun der Tiefpunkt. Mit Ende der Saison 2017/18 steigt der FC Hard freiwillig aus der Regionalliga West aus. “Die Regionalliga West ist zu unattraktiv und zahlt sich wirtschaftlich nicht aus. Die Kosten- Nutzenrechnung stimmt einfach nicht. Uns bleibt zum Beispiel nach einem Spiel gegen Seekirchen nur 20 Euro über”, sagte Kleiner im Gespräch mit SALZBURG24. Mit nur fünfzig zahlenden Fans könne man sich gerade einmal die Kosten für die Schiedsrichter leisten. Und diese halten sich mit 500 Euro eigentlich in Grenzen.

Salzburger Vereine profitieren von Red-Bull-Akademie

Ein weiteres Problem sei laut Kleiner, dass der Verein kaum gut ausgebildete Spieler holen kann. “Da tun sich die Salzburger Mannschaften schon leichter, die bekommen von der Akademie von Red Bull Salzburg oft gute Talente. Bei uns gibt es nur Altach oder Lustenau und diese Spieler sind mit unserem bescheidenen Budget nicht finanzierbar”, fügte Kleiner an. Mit Schlusslicht Alberschwende, dem fünf Zähler auf Pinzgau Saalfelden fehlen, ist ein weiteres Team aus dem Ländle vor dem Sturz in die Viertklassigkeit gefährdet.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Kletterer stürzt in Lofer mehr... +++ - Crash fordert eine Verletzte +++ - Österreichs größter Krampusflo... +++ - Höchste Bergretter-Auszeichnun... +++ - Thalgaus Gemeindeamt erstrahlt... +++ - 270 Einsatzkräfte bei Großübun... +++ - Polizei veranstaltet Sicherhei... +++ - Hier dreht sich alles um Bier +++ - Brennender Asthaufen fordert F... +++ - Feierliche Angelobung im Lehen... +++ - „72 Stunden ohne Kompromiss“: ... +++ - Kaprun: Alkolenker (27) stürzt... +++ - Kurios: Diebe stehlen Lenkrad ... +++ - "Biolandwirt des Jahres" kommt... +++ - Alte Eisen und röhrende Motore... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen