RLW: Sonderschicht für Westligisten im Oster-Doppel

Akt.:
RLW: Sonderschicht für Westligisten im Oster-Doppel
© Matthias Felber (li.) durfte sein erstes Tor im Anif-Dress bejubeln. /Krugfoto
Nur einen Tag hatte Wals-Grünau Zeit, die Schlappe gegen Fixabsteiger Hard vergessen zu machen. Im Ostermontags-Nachtrag wurde Pinzgau im Salzburg-Derby eiskalt bestraft. Indes eilt Anif unaufhaltsam in Richtung Meistertitel und ist seit bereits 513 Tagen auswärts ohne Niederlage.




Kitzbühel fügte in der fünften Runde Meister Anif eine von bislang erst zwei Niederlagen (neben Schwaz) in der laufenden Meisterschaft zu. Beide fanden vor heimischer Kulisse statt. In der Fremde datiert die letzte Niederlage den 5. November 2016.

Meister 513 Tage auswärts ungeschlagen

Mit 1:2 verloren die Hofer-Mannen vor exakt 513 Tage das Derby gegen Erzrivale Grödig. Seither fand kein Liga-Konkurrent auf heimischen Terrain ein Rezept gegen den Tabellenführer. Auch am Ostermontag stand Kitzbühel nach eine couragierten Leistung ohne Punkte da. Marco Hödl (7.) stellte mit seinem 21. Saisontor nach einem Parade-Spielzug bereits früh die Führung her. Matthias Felber, der Anif auch in der nächsten Spielzeit erhalten bleibt, durfte in Minute 60 über sein Premierentor jubeln. “Für mich war das ein verdienter Sieg, wir waren dominant und wir haben das 2:0 souverän heim gespielt”, erklärte Anif-Trainer Thomas Hofer.

Matthias Felber (li.) durfte sein erstes Tor im Anif-Dress bejubeln. /Krugfoto Matthias Felber (li.) durfte sein erstes Tor im Anif-Dress bejubeln. /Krugfoto ©

Wals-Grünau zeigte erwartete Reaktion

Am Samstag verlor Wals-Grünau gegen Fixabsteiger Hard sang- und klanglos mit 1:4. Viel Zeit zum Nachdenken hatte die Aigner-Crew aber nicht. Bereits am Montag bot sich den Walsern eine Chance zur Wiedergutmachung – da kam das Derby gegen den FC Pinzgau genau recht. Alexander Peter (27.) und Sadat Hamzic (31.) trafen nach Eckbällen im Doppelschlag, ehe Jungpapa Matthias Pichler (39.) das Pausen-3:0 nach Schnöll-Vorarbeit besorgte. “Die erwartete Reaktion ist zum Glück eingetroffen”, zeigte sich Aigner zufrieden, der erstmals mit einer Fünfer-Abwehrkette spielen ließ.

Pinzgau bekommt Rechnung präsentiert

Stefan Federer erzielte in der 80. Minute mit einem Traumfreistoß ins Kreuzeck den 4:0-Endstand. “Wichtig war auch, dass wir kein Gegentor erhalten haben” fügte Aigner an, der am Samstag gegen Dornbirn aller Voraussicht nach auf Alexander Scherzer (muskuläre Probleme) verzichten muss. Sein Pendant Markus Fürstaller ist hingegen bedient: “Wir haben für unser großes Mundwerk und der falschen Selbsteinschätzung die Rechnung präsentiert bekommen.”

Jungpapa Matthias Pichler (li.) widmete das Tor seiner kleinen Lena. /Krugfoto Jungpapa Matthias Pichler (li.) widmete das Tor seiner kleinen Lena. /Krugfoto ©

Nächster Punkt gegen “Liga-Riesen”

Die Auslosung zur Rückrunde meinte es für St. Johann nicht gut. Nach Grödig (5:0) und dem 1:1 am Freitag gegen Anif, trafen die Lottermoser-Mannen am Montag im Nachtrag auf Altachs Amateure. Nachdem man mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung Anif am Rande der Niederlage hatte, konnten die Pongauer gegen den Ländle-Klub ebenso einen Punkt einfahren. Mit den zwei Punkten kommen die Pongauer zwar nicht so richtig vom Fleck, aber Selbstvertrauen gaben die Remis gegen beide “Liga-Riesen” Anif und Altach auf jeden Fall. Nach einem Missverständnis in der Hintermannschaft liefen die St. Johanner dem 0:1 durch Cheukoua Michael (3.) hinterher. Innenverteidiger Thomas Pertl, dessen Verbleib mit 80-prozentiger Wahrscheinlichkeit zu beziffern ist, merzte seinen Fehler aus und erzielte in der 38. Minute den 1:1-Endstand. “Für das Selbstvertrauen tun die zwei Punkte richtig gut”, sagte Lottermoser.

Regionalliga West: Oster-Nachtrag

  • FC Eurotours Kitzbühel : USK Maximarkt Anif 0:2 (0:1)
  • TSV McDonald´s St. Johann : Altach Amat. 1:1 (1:1)
  • FC Pinzgau Saalfelden : SV Wals-Grünau 0:4 (0:3)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Kurz will EU-Beschluss für Fro... +++ - Kern will europaweiter Spitzen... +++ - Immer mehr Salzburger spenden ... +++ - Umwelteinsatz an der Saalach +++ - Kampfjet stürzt am Hohen Göll ... +++ - EU-Gipfel in Salzburg: Diese P... +++ - Klospülung angebohrt: Großer W... +++ - Flüchtlingsquartier in Salzbur... +++ - Wanderer flüchten vor "Bären" ... +++ - Kritik an EU-Ratspräsidentscha... +++ - Lukas Rößlhuber als neuer Salz... +++ - 23-Jähriger soll Mädchen im Fl... +++ - Katzenbaby auf Autobahn-Rastst... +++ - Forscher entdecken neue Riesen... +++ - EU-Gipfel: Elfjähriger musizie... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen