Roaming-Ende: Von Österreich ins Ausland gelten bisherige Preise

2Kommentare
In einigen Nicht-EU-Ländern sind die Roamingregeln gültig (Symbolbild).
In einigen Nicht-EU-Ländern sind die Roamingregeln gültig (Symbolbild). - © APA/HELMUT FOHRINGER
Am 15. Juni ist es mit den teuren Roaming-Tarifen in der EU vorbei – allerdings nur dann, wenn man auch Roaming betreibt. Denn telefonieren von Österreich ins Ausland ist kein Roaming, warnt der Handynetzbetreiber “3” vor einem weit verbreiteten Missverständnis. Als Roaming gelten nämlich nur Telefonate und Datenübertragungen im Ausland, eingewählt im Netz des Reiselandes.

Wer also von Österreich aus die Liebsten in Griechenland anruft, zahlt weiterhin den Tarif, den er schon bisher dafür bezahlt hat. In die umgekehrte Richtung hingegen kostet die Handynutzung künftig so viel wie beim Gebrauch im Inland.

Neue Roamingregel in der Schweiz ungültig

Die neue Roamingregel gilt übrigens nicht nur für die EU, sondern auch für Liechtenstein, Island und Norwegen. Der Nachbar Schweiz fällt also nicht darunter. Und auch auf Kreuzfahrtschiffen, Fähren und in Flugzeugen kann es zu Zusatzkosten kommen.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Person in Salzburg-Lehen aus S... +++ - Drei Verletzte bei Brand in He... +++ - Neun Personen beim Atrium West... +++ - Notorischer Salzburger Kunstdi... +++ - VCÖ-Bahntest: Silber für Salzb... +++ - Postings in rechtsextremem For... +++ - Pfarrwerfen: Fünf Verletzte be... +++ - Summer Fusion: Freiluftparty i... +++ - Nach Nein zu Pendlermaut: Padu... +++ - Polizeihubschrauber birgt am H... +++ - Pfefferspray-Attacke bei versu... +++ - Seekirchen: Mann mit über 100 ... +++ - Kandidaten für Nationalratswah... +++ - Niki braucht offenbar millione... +++ - Schwerer Motorradunfall auf B1... +++
2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel