Rockhouse: Die Highlights im Februar

Das Wiener Produzenten-Duo „Julian und der Fux“ ist am 10. Februar im Rockhouse zu sehen.
Das Wiener Produzenten-Duo „Julian und der Fux“ ist am 10. Februar im Rockhouse zu sehen. - © Rockhouse/Tiana Wirth
Das Salzburger Rockhouse startet in einen abwechslungsreichen Februar: Mit dabei sind unter anderen Julian und der Fux, Wallis Bird und Grant-Lee Philips. Außerdem stellen Turbobier ihre neue Plate vor.

10. Februar: Julian und der Fux

„Du machst mich erlegen, deinem Zucker ergeben“ raunt Julian im Titeltrack „Vanille“ des Debut-Albums der österreichischen Elektro-Pop-Band Julian & Der Fux. Ähnlich verhält es sich mit der Musik der beiden Wiener Musiker – sie ist eine zwingende Mixtur aus stilvollem Pop und treibender Clubmusik von internationalem Format. Einzigartig in der Klangfarbe, aufregend im Geschmack und ausgewogen im Abgang – eine süße Versuchung eben.

11. Februar: Wallis Bird

Zuhause ist, wo man sich sicher weiß. Wo sich alles ganz leicht und richtig anfühlt, auch wenn die Welt da draußen noch so tobt. Wo man zur Ruhe kommen und sich trauen kann, was man will. Zuhause ist kein Ort. “Home” zeigt eine andere Facette von Wallis, es ist das reifste Album, das Wallis je gemacht hat. Viele kennen sie durch ihre unglaublich energetischen Songs und Liveperformances. Die einzige Konstante in meiner Musik“, sagt Wallis, „ist dass sie sich ständig weiterentwickelt.“

15. Februar: Grant-Lee Philips

Grant-Lee Phillips ist seit mehr als 25 Jahren eine ikonische, treibende Kraft in der Musikwelt. Als bahnbrechender Stützpfeiler der Szene in den 90ern erweiterte seine Band Grant Lee Buffalo die Grenzen von Folk, Alternative, Pop und Americana. Mit dem 21. Jahrhundert nahm seine fruchtbare Solokarriere ihren Lauf. “History and legand have often found their way into my songs” – sagt Phillips.

22. Februar: Turbobier

Österreichs ultimative Rockband TURBOBIER verkündet  die Veröffentlichung ihres zweiten Studioalbums „Das Neue Festament“. Und das nicht irgendwie, sondern mit einem ganz lauten Korkenknall. Die Amadeus-Award-Gewinner aus Wien-Simmering, die bisher den „Irokesentango“ tanzten – so betitelten  sie  ihr Debütalbum – befinden sich nun auf einem Kreuzzug der bandeigenen Religion, der „Bieristischen Glaubensgemeinschaft“.

24. Februar: Gurr bei Eleven Empire

Wenn zwei beste Freundinnen eine Band starten, sind die Songs mal schnell mit Inside Jokes gespickt. „In My Head“ nimmt die Zuhörer mit auf eine Reise zu Andreya Casablanca und Laura Lee’s Freundschaft, ihrem Leben, und einen Schritt weiter, in die Welt von Gurr.

Mit dabei sind am 24. Februar Chick Quest und The Subways DJ-Set.

 

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Budgetvoranschlag 2018: Schuld... +++ - Maria Alm: Dachstuhl in Brand +++ - Salzburger Grenzfall: Ischlerb... +++ - Wetterumschwung am Wochenende ... +++ - Gewaltsamer Einbruch in Flachg... +++ - Kaputter Obus sorgt für Stau i... +++ - Ersthelfer in Tansania: Flachg... +++ - Katschbergstraße wird saniert:... +++ - Pflegeurlaub für Haustiere: Ge... +++ - Einkaufsgenossenschaft hogast ... +++ - Henndorf: Mann zückt Pistole i... +++ - Prozess gegen 34-jährigen Terr... +++ - Bad Reichenhall: 75-Jähriger s... +++ - Salzburger Handwerkspreis geht... +++ - Motorradfahrer rast mit 163 km... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen