Rockhouse: Gospel Dating Service gewinnen Heimo-Erbse-Preis

Akt.:
Der Heimo-Erbse-Förderpreis ging heuer an Gospel Dating Service.
Der Heimo-Erbse-Förderpreis ging heuer an Gospel Dating Service. - © Rockhouse
Voll motiviert startet das Salzburger Rockhouse ins neue Jahr: Am Freitag wurde der Heimo-Erbse-Preis an die Band Gospel Dating Service verliehen, außerdem der hauseigene Xtra Ordinary Sampler und das Programm für 2018 vorgestellt.

Über 3.000 Euro darf sich die Formation Gospel Dating Service aus Salzburg und Wien freuen. Die heimischen Pop-Aufsteiger stecken nach ihrem Debutalbum “Champagne” gerade mitten in der Produktion ihres zweiten Longplayers, da kommt die finanzielle Unterstützung genau rechtzeitig.

Gospel Dating Service: Heimo Erbse Preis wie “Ritterschlag”

Frontman Christoph Ertl ist sich dabei auch der symbolischen Wirkung dieses Preises bewusst: “Der Heimo-Erbse-Preis ist mittlerweile auch ein Prestigepreis. Ich bin selbst ein Kind der Szene, da freut es mich natürlich besonders, dass wir uns in die Reihen der Preisträger einreihen dürfen. Es ist ein bisschen wie ein Ritterschlag.”

23 heimische Interpreten auf Xtra Ordinary Sampler

Mit ihrem Song “Red” sind Gospel Dating Service auch auf dem diesjährigen Xtra Ordinary Sampler vertreten. Auf der 21. Auflage der Platte sind 23 Künstler der heimischen Szene vertreten, darunter frühere Heimo-Erbse-Preisträger wie Mynth, Please Madame oder Olympique. Rockhouse-Geschäftsführer Wolfgang Descho wies beim Pressegespräch am Freitag nochmal auf die Bedeutung der Xtra Ordinary hin: “Die CD wird in ganz Europa an Verleger, Labels und Medienvertreter verschickt. So ist es in Vergangenheit durchaus vorgekommen, dass auf dem Sampler vertretene Bands dann auch einen Plattenvertrag bekommen haben.”

Rockhouse: Programmhighlights im Jahr 2018

Mit rund 100 eigenen Veranstaltungen ist im Rockhouse dieses Jahr wieder einiges los. Dabei wird Wert darauf gelegt, keine Berührungsängste zu den unterschiedlichsten Genres zu haben. Die Interpreten kommen demnach aus allen Richtungen, ob Blues, Hip Hop, Indie oder Austro Pop. Für Freunde der Salzburger Musikszene wird der April interessant, dann sorgen Mynth (14.4.), Please Madame (22.4.) und Dame (28.4.) für ein volles Haus. Das “Dawn Sommerfest” bildet im Juni ein Highlight, dabei werden wie auch im letzten Jahr zahlreiche Bands die beiden Bühnen des Hauses bespielen.

Breitgefächerte Workshops bei der Rockhouse Academy

Über immer mehr Zulauf darf sich auch die Rockhouse Academy freuen. Die hauseigenen Workshops des Rockhouse, allen voran der Music Talk mit Wolfgang Descho und Didi Neihart, werden von jungen Musikern gerne angenommen. Tanzbegeisterte kommen zudem bei den Workshops der Dance-Crew “Potpourri” voll auf ihre Kosten. Für die Musiker von morgen gibt es heuer wieder Soundpainting- und Schnupper-Workshops.

Insgesamt verzeichnete das Rockhouse im vergangenen Jahr rund 40.000 Besucher. Mit dem aktuellen Programm für das Jahr 2018 erwartet die Musikeinrichtung ähnlich viele Gäste.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Schwere Zugunfälle in Salzburg... +++ - Frühstücken für den guten Zwec... +++ - Berufsfeuerwehr Salzburg rückt... +++ - Experte: Nicht Rösslers Politi... +++ - Mordprozess im Fall Roland K.:... +++ - Kein Schokoladenkorb: WhatsApp... +++ - Wohnungskauf lohnt sich in der... +++ - Ganzjahresreifen statt Reifenw... +++ - Firmennachbar verhindert Großb... +++ - Schwerer Arbeitsunfall in Druc... +++ - Nach Landtagswahl in Salzburg:... +++ - Mordprozess im Fall Roland K.:... +++ - Unbelehrbarer Autolenker erneu... +++ - Wie sicher ist Salzburg vor Fe... +++ - "Tatort" kommt erstmals nach S... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen