Rockhouse Salzburg in neuem Aufzug

Das Salzburger Rockhouse erstrahlt in neuem Glanz.
Das Salzburger Rockhouse erstrahlt in neuem Glanz. - © Rockhouse Salzburg
Nach der Sommerpause und einem Umbau samt neuer Fassadengestaltung in Weiß-Anthrazit, startet das Salzburger Rockhouse unter dem Motto “Lasst Schweiß und Freudentränen fließen” in die neue Konzertsaison. Ein neue Garderobe ist dank eines kleinen Anbaus möglich, den das Land Salzburg mit 15.000 Euro unterstützte.


“Ohne Geld keine Musik”, so Susanna Kuschnig, Pressesprecherin, bei der heutigen Präsentation und betonte weiters die konstante Unterstützung von Sponsoren, aber auch Land und Stadt, “die selbstverständlich immer mehr sein könnte”. Fehlende Unterstützung hat das Rockhouse zuletzt 2014 das “Stuck!”-Festival gekostet, man sei aber bereits in Überlegungen zu einem neuen Sommerfestival und sonst mit der Auslastung zufrieden.

Am 8. Oktober wird Geburtstag gefeiert!

Am 8. Oktober feiert das Rockhouse seine traditionelle Geburtstagsparty. Zum 23. stehen Romano, Isolation Berlin, Faber, Gospel Dating Service und Jay Cooper auf dem Programm. “Das Rockhouse muss nach 23 Jahren nichts mehr beweisen. Trotzdem wollen wir weiterhin mit unserem Programm überzeugen, denn wir sind Salzburgs Hauptversorger mit Rockkonzerten und in Europa ein anerkannter Club”, so Wolfgang Descho, Geschäftsführer des Rockhouses.

Traditionelle Veranstaltungsreihen gehen weiter

Auch andere traditionelle Veranstaltungsreihen werden in der nächsten Saison weitergeführt. Die Reihe “Blue Monday” wartet mit Jeff Young (19. September) – ein Klassiker im Rockhouse – der Hamburg Blues Band (10. Oktober) mit Maggie Bell und Krissy Matthews, Hundred Seventy Split (28. November) und weiteren nationalen und internationalen Künstlern auf. Auch die Reihe “Eleven Empire” mit Focus auf den Nachwuchs ist wieder im Programm dabei.

Rockhouse fördert den Nachwuchs

Um den Nachwuchs geht es auch wieder in der Veranstaltungsreihe “Local Heroes”, einem Wettbewerb für lokale Musiker und Bands. Zudem feiert der Rockhouse CD-Sampler “Xtra Ordinary” sein 20. Jubiläum. Auch Hip-Hop und Rap erfreuen sich immer größerer Beliebtheit im Rockhouse. In der kommenden Saison stehen vor allem deutschsprachige Künstler im Focus, wie beispielsweise Skero (10. November), Neonschwarz (17. November) oder Ok Kid, die am 24. März ihr Album “Zwei” im Rockhouse präsentieren.

Im Bereich Indie/Pop findet am 4. Oktober einer der drei exklusiven Österreichtermine der brasilianischen Sängerin Dillon statt, die mit einem kompletten Chor auftritt. Außerdem ist am 18. Oktober die Hamburger Aufsteiger-Band Trümmer zu Gast auf der Rockhouse Bühne. Daneben finden auch in dieser Saison wieder zahlreiche, meist kostenlose, Workshops rund um Musik und deren Vermittlung statt.

(APA)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen