Rudolfskai: Gruppenschlägerei fordert fünf Verletzte

Akt.:
7Kommentare
Die Polizei musste wegen einer Schlägerei ausrücken. (Themenbild)
Die Polizei musste wegen einer Schlägerei ausrücken. (Themenbild) - © Neumayr/MMV
Eine Gruppe von Grundwehrdienern krachte am Donnerstagabend am Rudolfskai in der Stadt Salzburg gegen Mitternacht mit einer Gruppe von anderen Nachtschwärmern zusammen. Fünf der Grundwehrdiener wurden unbestimmten Grades verletzt.

Die Gruppe der Nachtschwärmer bestand aus einem 18-jährigen Lungauer, einem 17-jährigen und einem 18-jährigen Salzburger. Zwischen ihnen und den Grundwehrdienern – zwei 19-jährige Tiroler, zwei 20-jährige Oberösterreicher und ein 21- jähriger Tiroler – kam es zu gegenseitigen Beleidigungen. Wenig später flogen die Fäuste.

Fünf Grundwehrdiener am Rudolfskai verletzt

Zunächst berichtete die Polizei von 16 Grundwehrdienern und acht bis zehn weiteren Nachtschwärmern. In die Rauferei seien aber nur die genannten Personen verwickelt gewesen, die anderen waren lediglich anwesend, wie die Polizei auf S24-Anfrage bestätigte. Alle fünf verwickelten Grundwehrdiener wurden unbestimmten Grades verletzt.

 

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Bergung mit Polizeihubschraube... +++ - Neue Salzburger Landesregierun... +++ - EMIL-Ladestationen werden öffe... +++ - 2017 mehr als 10.000 Vermisste... +++ - Bursch flüchtet vor Polizei mi... +++ - 6,7 Millionen Euro von Werbeag... +++ - Cyberkriminelle zielen vorrang... +++ - Steaming Satellites begeistern... +++ - Wochenendwetter zeigt sich in ... +++ - "Braune" Straßennamen: Bürgerl... +++ - Spektakuläre Kalb-Rettung in L... +++ - SGKK: 33 Einrichtungen unterst... +++ - Volksschule Neumarkt vom Bunde... +++ - Mindestens 14 Einbrüche in Sal... +++ - Gewitter über Salzburg fordert... +++
7Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel