Rushdie lobt “genialen” Literaturnobelpreisträger Bob Dylan

Akt.:
Rushdie ist Autor zahlreicher Romane, Kurzgeschichten und Sachtexte
Rushdie ist Autor zahlreicher Romane, Kurzgeschichten und Sachtexte - © APA (AFP)
Der britische Schriftsteller Salman Rushdie hat die Vergabe des Literaturnobelpreises an Bob Dylan begrüßt und den US-Rockmusiker als “genial” bezeichnet. “Von Orpheus bis Faiz waren Lieder und Poesie stets eng miteinander verbunden”, schrieb Rushdie am Donnerstag im Kurzbotschaftendienst Twitter. “Dylan ist der geniale Erbe der Bardentradition. Großartige Wahl.”

Die Schwedische Akademie hatte Dylan am Donnerstag als erstem Musiker den Literaturnobelpreis zugesprochen. Obwohl der 75-Jährige in den vergangenen Jahren immer wieder als Kandidat für die renommierte Auszeichnung im Gespräch war, hatte niemand wirklich damit gerechnet. Dagegen hatte Rushdie in diesem Jahr zum Kreis der Favoriten gezählt.

Salman Rushdie on Twitter

From Orpheus to Faiz,song & poetry have been closely linked. Dylan is the brilliant inheritor of the bardic tradition.Great choice. #Nobel

Grenzen der Literatur immer breiter

Der britische Autor lobte auch in der Zeitung “The Guardian” die Entscheidung des Nobelkomitees. “Seine Worte haben mich inspiriert, seit ich in der Schule ein erstes Dylan-Album hörte, und ich bin entzückt darüber, dass er den Nobelpreis bekommen hat “, schrieb Rushdie. “Die Grenzen der Literatur werden immer breiter, und es ist spannend, dass der Nobelpreis das anerkennt.”

Geteilte Meinung über Nobelpreis für Bob Dylan

Nach der Entscheidung, Bob Dylan mit dem Literaturnobelpreis auszuzeichnen, gab es vor allem aus der Literaturwelt auch negative Reaktionen. “Ich bin ein Dylan-Fan, aber das ist ein schlecht durchdachter Nostalgie-Preis, gerissen aus der ranzigen Prostata von senilen, idiotischen Hippies”, äußerte sich etwa “Trainspotting”-Autor Irvine Welsh auf Twitter. Auch US-Krimiautor Jason Pinter schien von der Vergabe wenig angetan: “Wenn Bob Dylan den Literaturnobelpreis bekommen kann, sollte Stephen King in die Rock’n’Roll Hall of Fame aufgenommen werden.”

Irvine Welsh on Twitter

I’m a Dylan fan, but this is an ill conceived nostalgia award wrenched from the rancid prostates of senile, gibbering hippies.

Jason Pinter on Twitter

If Bob Dylan can win the Nobel Prize for literature then I think @StephenKing should get elected to the Rock N’ Roll hall of fame.

 

(APA/ag.)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen