Russischer Tennis-Verbandschef ein Jahr gesperrt

Akt.:
Tarpischew beleidigte Williams-Schwestern
Tarpischew beleidigte Williams-Schwestern
Weil er Venus und Serena Williams in einer russischen TV-Talkshow als “Williams-Brüder” bezeichnet hatte, ist der russische Tennis-Verbandspräsident Schamil Tarpischew für ein Jahr von allen Aktivitäten auf der Damen-Tour (WTA) verbannt worden. Außerdem muss er die laut WTA-Regeln Höchststrafe von 25.000 Dollar (19.500 Euro) zahlen.


WTA-Chefin Stacey Allaster bezeichnete die Kommentare von Tarpischew als “beleidigend und erniedrigend”, dies hätte absolut keinen Platz in diesem Sport. Tarpischew entschuldigte sich für seinen schlechten Scherz. “Mit den Worten wollte ich niemanden kränken. Ich bedauere, dass der Scherz, der beim Übersetzen ins Englische aus dem Kontext der humoristischen Sendung gerissen wurde, soviel Aufmerksamkeit erhalten hat”, sagte er am Samstag. Es habe keine böse Absicht dahintergesteckt.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Grenzfall: Salzburger Wahlverw... +++ - Thomas Janik von der Sonnenins... +++ - Salzburgs stimmungsvolle Adven... +++ - Vier Verletzte bei Frontalcras... +++ - Einbrecher suchen Juwelier in ... +++ - 51-jährige Lieferwagenfahrerin... +++ - Mann verpasst 25-Jährigem aus ... +++ - A1: Zwei Verletzte bei schwere... +++ - Saalbach: Urlauber (26) bedroh... +++ - Dritter Einkaufssamstag: Besuc... +++ - Salzburgs Wilfried Haslauer: "... +++ - Karoline Edtstadler: Resolute ... +++ - Hubert Fuchs: Doppeldoktor als... +++ - Fusch: 59-Jähriger überschlägt... +++ - Busfahrer in Puch überfallen: ... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen