Russland, Türkei und Israel im Mittelmeer

Akt.:
Russland, die Türkei und Israel zeigen Flagge im östlichen Mittelmeer: Die russische Kriegsmarine startete am Montag ein Großmanöver in den Gewässern zwischen der syrischen und der zypriotischen Küste. Dies berichtete der staatliche Rundfunk auf Zypern unter Berufung auf die Regierung. Bei der Übung kommen demnach auch Raketen zum Einsatz.


Am Dienstag beginnen dann Manöver der israelischen Luftwaffe und Marine mit Beteiligung Zyperns südwestlich der Insel, wie die Regierung in Nikosia mitteilte. Auch die Türkei zeigt Präsenz in der Region. Ein türkisches Forschungsschiff, die “Barbaros Hayreddin”, und zwei Begleitschiffe waren am Montag südöstlich Zyperns unterwegs, wie Zyperns Verteidigungsminister Christoforos Fonaides erklärte.

Die Bewegungen des Forschungsschiffes untergrüben die Stabilität in der Region und seien eine “Verletzung des internationalen und europäischen (See)Rechts”, erklärte Fokaides. Das Schiff erreichte Montagfrüh die Region südwestlich der Insel Zypern und startete seismische Forschungen des Meeresbodens innerhalb der zypriotischen Ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ), hieß es aus Kreisen der Regierung in Nikosia. In der Region forschte bereits im Auftrag Nikosias ein italienisch-koreanisches Konsortium (ENI-KOGAS).

Zypern ist seit 1974 nach einem griechischen Putsch und einer türkischen Militärintervention geteilt. Im Norden gibt es die nur von der Türkei anerkannte Türkische Republik Nordzypern. Die Republik Zypern, deren Regierung den Südteil lenkt, ist seit 2004 EU-Mitglied. Ankara erkennt Zypern nicht an und lehnt die Forschungen nach Erdgas vor einer Lösung der Zypernfrage ab. Die Gespräche dazu sind wegen der türkischen Aktion unterbrochen worden.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Pflegeurlaub für Haustiere: Ge... +++ - Einkaufsgenossenschaft hogast ... +++ - Henndorf: Mann zückt Pistole i... +++ - Nach Schöffenpanne: Neuerliche... +++ - Bad Reichenhall: 75-Jähriger s... +++ - Salzburger Handwerkspreis geht... +++ - Motorradfahrer rast mit 163 km... +++ - Warum wir nicht gerne mit den ... +++ - Motorrad gegen Auto: Schwer Ve... +++ - Weihnachtsbeleuchtung in der A... +++ - Kind bei Verkehrsunfall in Hel... +++ - Salzburg bringt fahrende Bibli... +++ - Rainerstraße: Mann bei Arbeits... +++ - 15. Salzburger Verkehrstage: M... +++ - Autofahrer, aufgepasst! Vorsic... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen