Saalbach-Hinterglemm: Fahrzeug vorsätzlich über Böschung geschoben?

Akt.:
Weitere Erhebungen der Polizei sind noch ausständig (Symbolbild).
Weitere Erhebungen der Polizei sind noch ausständig (Symbolbild). - © Bilderbox
Polizei und Feuerwehr wurden Freitagfrüh alarmiert, da in Saalbach-Hinterglemm (Pinzgau) offenbar ein Fahrzeug in die Ache gefahren sei. Wie sich später herausstellte, dürfte der Pkw vorsätzlich über die Böschung geschoben worden sein.

Laut Polizei wurden keine Personen verletzt. Wie sich im Zuge der weiteren Ermittlungen herausstellte, dürfte der Pkw vorsätzlich über die Böschung geschoben worden sein und blieb letztlich in den Bäumen hängen.

Britisches Kennzeichen am Pkw

Am Fahrzeug war eine Seitenscheibe eingeschlagen und die hintere Kennzeichentafel entfernt worden. Bei dem Pkw handelt es sich um ein älteres Modell, an dem vorne eine britische Kennzeichentafel angebracht war, so die Polizei in einer Pressemitteilung am Freitag.

Saalbach-Hinterglemm: Weitere Erhebungen nötig

Seitens der Polizeiinspektion Saalbach sind noch weitere Erhebungen zum Zulassungsbesitzer und des näheren Tathergangs ausständig.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- EU-Gipfel: "Tauernherzen" als ... +++ - EU-Gipfel in Salzburg: Die Luf... +++ - Migration und Brexit: Kein Dur... +++ - Kurz erwartet bei Salzburg-Gip... +++ - Der Herbst kommt über Nacht na... +++ - Unterhosen-Einbrecher in Salzb... +++ - Brutaler Übergriff in Wals: 35... +++ - 2.400 Kilo Mist liegt an der S... +++ - Studentenprotest zu EU-Gipfel ... +++ - Stundenlange Suchaktion am Zwö... +++ - Pinzgauer Projekt siegt bei Ös... +++ - Zwei Verletzte bei Frontalcras... +++ - EU-Gipfel: 27 Tonnen schwere R... +++ - Saalfeldener Schnapsbrennerei ... +++ - Salzburger Politikwissenschaft... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen