Mehr Nachrichten aus Pinzgau
Akt.:

Saalfelden: Asylbewerber beschädigen Autos

Einer der beiden Männer musste festgenommen werden. Einer der beiden Männer musste festgenommen werden. - © Bilderbox
Zwei Asylbewerber randalierten in der Nacht auf Freitag in Saalfelden und beschädigten dabei zwei parkende Autos.

 (2 Kommentare)

Korrektur melden

Auf Grund eines abgelehnten Asylbescheides gerieten die beiden Asylbewerber in Rage. Die beiden Betrunkenen demolierten zwei abgestellte Autos. Auch die Polizei konnten die beiden nicht beruhigen. Als die Asylbewerber anschließend noch gefährliche Drohungen gegen Angestellte des Bundesasylamtes Innsbrucks aussprachen und mit weiteren Sachbeschädigungen drohten, wurde einer der Asylbewerber über Rücksprache festgenommen, meldete die Polizei.



Kommentare 2

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel

Mehr auf Salzburg24.at
Arbeitsmarktsituation bleibt angespannt
Salzburg weißt österreichweit die niedrigste Arbeitslosenquote auf. Dennoch seien weiterhin Maßnahmen notwendig, um [...] mehr »
Pkw-Maut für Ausländer “nur” auf Autobahnen
Nach einer Krisensitzung zum Thema der umstrittenen Pkw-Maut für Ausländer rudert der deutsche Verkehrsminister [...] mehr »
Auto kracht in Zell am See in die Pinzgaubahn
Ein 36-jähriger Urlauber aus Kuwait ist am Mittwochmorgen in Zell am See (Pinzgau) in die Pinzgaubahn gekracht. Die [...] mehr »
AK: „0-Prozent”-Finanzierung bringt doch Mehrkosten
Die AK hat sogenannte "0-Prozent"-Finanzierungsmodelle von Elektrogroßmärkten und Möbelhäusern analysiert: Nur rund [...] mehr »
AK schlägt Alarm: Bis zu 300 Prozent Preisunterschied bei Elektrikern
Die Preise von 94 Elektrikern in Stadt und Land Salzburg hat die Arbeiterkammer (AK) Salzburg unter die Lupe genommen. [...] mehr »
Mehr Meldungen »

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren